Startseite +++ Forum Aktive Bürgerschaft +++ Kommentare +++ bürgerAktiv - Nachrichtendienst Bürgergesellschaft


 

bürgerAktiv - Nachrichtendienst Bürgergesellschaft: +++ Editorial +++ Aktive Bürgerschaft +++ Gesellschaft +++ Bürgerstiftungen +++ Service Learning +++ Wirtschaft +++ Unternehmen +++ Politik und Staat +++ Presseschau +++ Fachmedien +++ Regionales +++ Ausland +++ Panorama +++ Über bürgerAktiv +++ Archiv +++ Mobilgeräte +++ Mediadaten +++ Service +++ Kommentar +++ Abo


 

 

 

 

 

Service Learning in Rubrik Gesellschaft: bürgerAktiv - Nachrichtendienst Bürgergesellschaft

 

 

Lingen

Aktionstag Rassismus

Ein Projekt zur politischen Partizipation beschäftigt im Winterhalbjahr 2017/18 dreizehn Mittelstufen-Schülerinnen und -Schüler der Marienschule Lingen (Niedersachsen). Sie sollen eine politische Aktion planen und durchführen, berichtet am 5. Oktober 2017 die Neue Osnabrücker Zeitung. Ausgangspunkt war der Politikunterricht. Die Schüler entschieden sich dann, einen Aktionstag zum Thema Rassismus und Diskriminierung im Alltag zu organisieren. Die Bundeszentrale für Politische Bildung fördert das Projekt.

www.noz.de/lokales/lingen/artikel/960827/lingener-schue...

Ausgabe 183 Oktober 2017

Uni Duisburg-Essen

Audiobeiträge für Umwelt-Spaziergang

Studierende der Universität Duisburg-Essen (Nordrhein-Westfalen) können im Service-Learning-Seminar "EnergyWalk" im Wintersemester 2017/18 Audiobeiträge für einen Stadtrundgang zum Thema Klima und Energie produzieren. Der sogenannte Audio-Walk ist dann Teil des EU-Projekts "Climate Active Neighbourhoods", das von der Klimaagentur der Stadt Essen umgesetzt wird. Die Studierenden sollen lernen, ihre mit sozialwissenschaftlichen Methoden gewonnenen Erkenntnisse einer allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich zu machen, und sie sollen Projekterfahrung gewinnen.

www.uniaktiv.org/service-learning/aktuelle-seminare-ws-...

Ausgabe 183 Oktober 2017

htw saar

Saarbrücker Tafel optimiert

Die interne Organisation der Saarbrücker Tafel haben sich im vergangenen Sommersemester die Studierenden der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) vorgenommen. Drei Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens versuchten, die Empfänger der Tafel zu mehr Salatkonsum zu motivieren und sie verbesserten die Fahrwege, Lagerung und Essensausgabe der Tafel. Sie berichteten darüber im Blog der Hochschule. Weitere Service-Learning-Projekte an der Hochschule waren die Organisation von Kulturveranstaltung, Teilnahme an einem Senioren-Dienst und Marketingstrategien. Das Service-Learning-Programm steht allen Studierenden offen.

www.htwsaar.de/news/service-learning-2017

Ausgabe 182 September 2017

Hochschulen

Transfer ins Gemeinwesen

Wie der Transfer zwischen Hochschule und Gemeinwesen gelingen kann, ist die zentrale Frage des Programms "Campus und Gemeinwesen", das der Deutsche Stifterverband aufgelegt hat. Zwei Jahre lang erarbeiteten sechs Tandems aus Hochschulen und Experten ein gemeinsames Verständnis und Leitfragen für die Praxis der Zusammenarbeit. Beispielsweise: Dient gesellschaftliches Engagement an der Hochschule zur Profilbildung? Welche Ressourcen stehen zur Verfügung, spielt Engagement eine Rolle für Berufungen, und wie kann es in Lehre und Forschung verankert werden? Die Webseite des Projekts eröffnet den Blick auf die gesamte Bandbreite des Themas. Praxisbeispiele für Kooperationen zwischen Hochschulen und gemeinwohlorientierten Einrichtungen - inklusive Service Learning - sollen zur Nachahmung animieren.

www.campus-und-gemeinwesen.de

Ausgabe 182 September 2017

Flensburg

Senioren bei Handynutzung gecoacht

Zehntklässlerinnen und Zehntklässler der Kurt-Tucholsky-Schule in Flensburg (Schleswig-Holstein) haben im Juni 2017 ein Coaching-Projekt abgeschlossen, in dem sie Senioren mit der Nutzung von Smartphones vertraut machten. Die Schüler entwarfen zunächst eine Präsentation und betreuten dann die Senioren einzeln und persönlich bei den weiteren Nutzungsschritten. Ziel war, den alten Menschen die Kontaktpflege zu erleichtern. Die Arbeiterwohlfahrt vermittelte die Teilnehmer und stellte Räume zur Verfügung. Fünf der Schüler gewannen eine Reise nach Washington, D.C., USA, im Wettbewerb "Doing Challenge" von Rotaract Deutschland, der Jugendorganisation des Rotary Clubs. Die Kurt-Tucholsky-Schule ist eine Gemeinschaftsschule mit Oberstufe.

www.kts-flensburg.de/?reiter=kts1&page=aktuelles
www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/senioren-handy...

Ausgabe 181 August 2017

<<< frühere Nachrichten anzeigen >>>