Päckchen packen mit Kolumbus  

Mit Päckchen voller Lebensmittel und Hygieneartikel haben Schülerinnen und Schüler der Lindenschule SBBZ Lernen in Ostfildern die Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter unterstützt und sich für Not leidende Menschen engagiert – unser sozialgenial-Projekt des Monats Dezember 2022 und die erste gekürte Schule aus Baden-Württemberg.

Auf der Suche nach einem Weihnachtsprojekt entschieden sich die Schülerinnen und Schüler, die Johanniter zu unterstützen. Die Hilfsorganisation sammelt in der Vorweihnachtszeit Pakete für bedürftige Menschen in Südosteuropa und seit Beginn der Corona-Pandemie auch für Menschen in Deutschland. Die Pakete werden an wirtschaftlich schwache Familien, Schulkinder, Menschen mit Behinderung, in Armenküchen, Alten- und Kinderheimen verteilt. Die Jugendlichen investierten Zeit und auch Geld, um Lebensmittel und kleine Geschenke zu sammeln und Hilfspakete zu füllen.

Umsetzung im Unterricht

Das Projekt war in drei Unterrichtsfächern verankert: In Alltagskultur, Ernährung und Soziales (AES) analysierten die Schüler die Packliste der Johanniter hinsichtlich der Nährwerte und der Vorratshaltung. Vorbild für den Inhalt der Pakete war der Seefahrer Christoph Kolumbus und seine Lagerhaltung auf großer Fahrt: Benötigt wurden Lebensmittel, die lange halten, die Stimmung heben und Energie spenden. Im Geografieunterricht lokalisierten sie die Zielländer auf Europakarten und machten sich mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut. Und im Gemeinschaftskundeunterricht lernten sie, dass es große soziale Unterschiede in der Bevölkerung und Not leidende Menschen in diesen Staaten gibt, denen sie mit ihrem Engagement helfen können. Ein abstraktes und nicht leicht zu verstehendes Thema für die Förderschüler.

Lindenschule OstfildernNachdem in den Klassen besprochen wurde, wer welchen Beitrag leisten kann, ging es ans Packen. Die Schülerinnen und Schüler trafen sich in der Aula und füllten die Kartons mit den gesammelten Spenden. Sie konnten bildlich nachvollziehen, wie aus jedem einzelnen Klassenpaket etwas Größeres wurde. Zunächst stapelten sie die einzelnen Pakete zu einer Pyramide aus 10 Paketen, die mit guten Wünschen versehen wurde. Mitte Dezember war es so weit, ein Auto der Johanniter holte die Pakete ab. Vom Zentrallager Ostwürttemberg der Johanniter starteten die Trucks in die Zielländer Südosteuropas. Insgesamt kamen dadurch rund 67.000 Pakete deutschlandweit zusammen.

„Das Projekt zeigt, dass soziales Engagement nicht nur für diejenigen, die Hilfe erhalten, sondern auch für die engagierten Schülerinnen und Schüler selbst von großer Bedeutung ist, denn sie können sehen, dass kleine Dinge Großes bewirken können“, bilanziert die Lehrerin Daniela Streif ihr erstes sozialgenial-Projekt.

Schule: Lindenschule SBBZ Lernen Ostfildern (Baden-Württemberg) | Schulform: Förderschule | Dauer: ein Monat | Engagiert: 70 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1 bis 9 | Außerschulischer Partner: Johanniter Württemberg | Im Stundenplan verankert: im Fachunterricht | Unterrichtsverknüpfung: Gemeinschaftskunde, Geografie, AES (Alltagskultur, Ernährung, Soziales) | Mehr Informationen zum Projekt: https://www.lindenschule-ostfildern.de/schulleben und https://www.johanniter.de/juh/weihnachtstrucker/ | sozialgenial-Projekt des Monats: Dezember 2022

Förderschule, Förderung sozialer und wirtschaftlicher Teilhabe, Integration und Teilhabe, sozialgenial, sozialgenial-Projekt des Monats