Gesellschaftliches Engagement der Genossenschaftlichen FinanzGruppe

 

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken und anderen Genossenschaftsbanken in Deutschland engagieren sich für vielfältige gemeinnützige Zwecke. Sie unterstützen Kunst und Kultur, fördern Bildung, engagieren sich mit Stitungen und für Bürgerstiftungen und sind wichtige Partner der örtlichen Vereine.

Der finanzielle Umfang des gesellschaftlichen Engagement der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken belief sich im Jahr 2013 auf 135 Millionen Euro. Das Engagement in Stiftungen wuchs auf 208 Millionen Euro an. Hauptempfänger der Zuwendungen sind örtliche Vereine und Initiativen, öffentliche Einrichtungen (beispielsweise Schulen) sowie Kirchengemeinden. Besonders viele Unterstützungsleistungen kommen dabei Kindern und Jugendlichen zugute. Eine Vielzahl an Mitarbeitern bringt sich dabei auch persönlich mit ein: So sind rund 40 Prozent der Bankangehörigen in ihrer Freizeit ehrenamtlich aktiv.

Jährlich informiert der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken mit einem speziellen Bericht über das gesellschaftliche Engagement der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Über Beispiele und Themen des gesellschaftlichen Engagements der Genossenschaften berichten auch regelmäßig die verschiedenen Magazine der Genossenschaftsverbände.

 

 

 

 

Bericht über das gesellschaftliche Engagement der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken

Der Bericht wird herausgegeben vom Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR). Aktuell ist der Bericht 2013 über das gesellschaftliche Engagement der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken erschienen. Er kann von der Internetseite des BVR kostenlos heruntergeladen werden. Dort sind auch die Berichte der Vorjahre zu finden.




 

 

 

BankInformation

Die "BankInformation" (kurz: "BI") ist das Fachmagazin der genossenschaftlichen Bankengruppe. Die "BI" informiert über wirtschaftspolitische sowie juristische und steuerliche Themen, Entwicklungen in der Finanzdienstleistungsbranche und über die wichtigsten Ereignisse im genossenschaftlichen Verbund. Die "BI" wird herausgegeben vom Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. und erscheint im Deutschen Genossenschafts-Verlag eG.




 

Genossenschaftsblatt

Das Genossenschaftsblatt ist das Verbandsmagazin des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes e. V., kurz: RWGV. Er ist der Dachverband der Volksbanken, Spar- und Darlehnskassen und genossenschaftlichen Unternehmen im Rheinland und in Westfalen.

Die einzelnen Ausgaben können von der Internetseite kostenlos heruntergeladen werden.

Download: Interview mit Aktive Bürgerschafts-Vorstand Holger Backhaus-Maul und Peter Friedrich von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zum Thema Genossenschaften und Schulkooperationen. Heft 4 (2014), S. 14-16.pdf (1,6 MB) vom 13.10.2014.




 

Genossenschafts-Magazin Weser-Ems

Das Genossenschafts-Magazin Weser-Ems berichtet über seine Mitgliedsunternehmen –  Genossenschaftsbanken, Warengenossenschaften, Molkereigenossenschaften und zahlreiche sonstige Genossenschaften – sowie allgemein über neue Entwicklungen im genossenschaftlichen Verbund.




 

Profil – das bayerische Genossenschaftsblatt

"Profil – das bayerische Genossenschaftsblatt" ist das zentrale Informationsorgan der bayerischen Genossenschaften. Jeden Monat erreicht das Magazin bei einer Auflage von 6.000 Exemplaren mehr als 40.000 Leser.




 

Verbandsmagazin „netzwerk“ - Magazin für Kooperation & Management

Das Monatsmagazin „netzwerk“ ist das aktuelle Magazin des Genossenschaftsverbandes e.V. und beinhaltet Themen aus seinen angeschlossenen Genossenschaften. Dazu gehören die Bereiche der Banken, der ländlichen, gewerblichen und neuen Genossenschaften ebenso wie aktuelle Themen aus dem Verband, aus dem Verbund oder aus Wirtschaft, Recht und Gesellschaft.

Die einzelnen Ausgaben können von der Internetseite kostenlos heruntergeladen werden.

Download Beitrag von Dr. Stefan Nährlich: Happy Birthday, Bürgerstiftungen! 100 Jahre Bürgerstiftungen weltweit – ein Erfolgsmodell auch bei uns. Heft 3/2014, S. 10-11.




 

Zeitschrift Geno Graph - Journal für die Genossenschaften in Baden Württemberg

Als Fachzeitschrift trägt die Mitglieder-Zeitschrift Geno Graph kontinuierlich zum Wissenstransfer in der Gruppe bei. Durch Benchmark-Berichte werden Anregungen und Ideen, die sich bei einem Mitglied bewährt haben, anderen Mitgliedern weitergegeben. Auch Journalisten nutzen die Monatszeitschrift. Sie werden dadurch auf besondere, für die Öffentlichkeit interessante Themen bei unseren Mitgliedern aufmerksam.

Die einzelnen Ausgaben können von der Internetseite kostenlos heruntergeladen werden.

Download Beitrag von Dr. Stefan Nährlich: Bürgerstiftungen und Genossenschaftsbanken: Eine Win-Win Geschichte. Heft 2/2014, S. 47-48.




 

 

 

 

 

 

Navigation


Startseite +++ Mittelstand engagiert +++ Strategie: Richtig engagieren +++ Handlungsfelder: Wofür engagieren +++ Instrumente: Womit engagieren +++ Kampagne Bürgerstiftungen +++ Engagement der Genossenschaftlichen FinanzGruppe +++ VR engagiert +++ Login BVR-Mitgliedsbanken +++