10 Haushalte machen Ernst mit Klimaschutz in Wiesloch

    Ihr Klimaschutzprojekt “10 Haushalte machen Ernst” dokumentiert die Bürgerstiftung Wiesloch in der Ende Juli 2011 erschienenen Broschüre “Notizen zur Rettung der Welt”. Zehn Wieslocher Familien versuchten im Jahr 2010, in den Bereichen Haushalt/Energie, Verkehr sowie Ernährung/Konsum ihren CO2-Ausstoß zu verringern. Dabei sollte es nicht um Verzicht gehen, sondern um ein “besseres Leben mit überschaubaren Verhaltensänderungen und ohne große Investitionen” sowie darum, “spielerisch die Grenzen des [für sie] Machbaren auszuloten”. Die Familien berichten in der Broschüre über ihre Erfahrungen, analysieren ihre CO2-Start- und Endbilanzen und listen konkrete Maßnahmen auf, mit denen der CO2-Ausstoß reduziert wurde, wie die Nutzung von Steckerleisten mit eingebauten Ein- und Ausschaltern, eine bessere Dämmung der Häuser, spritsparendes Autofahren oder den Umstieg auf Fahrrad und öffentliche Verkehrsmittel. Die Beispiele sollen zeigen, wie jeder einzelne in der Stadt Wiesloch konkret Klimaschutz leben kann, und zur Nachahmung animieren. Die Bürgerstiftung Wiesloch, die Nachhaltigkeit als Schwerpunkt für die Jahre 2010/2011 definiert hat, setzt sich auch mit einer Vortragsreihe und einem Schülerwettbewerb für den Klimaschutz ein.

    , Ausgabe 114 Juli 2011