Jubiläum: 150 Jahre Schrebergärten

    Die älteste deutsche Schrebergartenanlage hat mit einem Festakt am 14. und 15. Juni 2014 die Gründung des ersten Schrebervereins in Leipzig vor 150 Jahren gefeiert. Allerdings hatte der Namensgeber, der Leipziger Arzt Moritz Schreber, weniger das Gärtnern im Sinn als Bewegungsmöglichkeiten für Kinder. Trotzdem benannten die Leipziger Vereinsgründer am 10. Mai 1864 ihren Verein nach ihm und nahmen die Idee, der Stadtjugend körperliche Betätigung zu ermöglichen, in ihr Konzept auf, indem sie, etwas später, Kinder- und Familienbeete anlegten. Heute besteht das gemeinnützige Engagement teilweise noch in der Unterstützung für Schulgärten statt.

    , Ausgabe 146 Juni 2014