Großbritannien: Akademiker-Klub will zehn Prozent Einkommen spenden

    Zehn Prozent ihres Einkommens wollen die Mitglieder des internationalen Klubs “Giving What We Can” an Hilfsprojekte spenden. Dazu haben sie sich öffentlich verpflichtet, berichtet das Engagementportal Betterplace. Der Klub wurde 2009 in Oxford gegründet und hat jetzt seine Mitgliederzahl nach eigenen Angaben auf mehr als 2000 erhöht. Zusammen haben sie bislang über 16 Millionen US-Dollar gespendet. “Giving What We Can” will erreichen, dass es normal wird, zehn Prozent des Einkommens zu spenden. Der Klub ist Teil des Centre for Effective Altruism an der Universität Oxford, unter der Leitung des Philosophieprofessor und Buchautors William MacAskill, Protagonist der Idee effektiven Altruismus.

    , Ausgabe 171 September 2016