Aktive Bürgerschaft gründet Stiftung. „Bürgerschaftliches Engagement stärken“

    Berlin, 12.01.2015 – Die Aktive Bürgerschaft, Kompetenzzentrum für Bürgerengagement der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, gibt die Gründung der Stiftung Aktive Bürgerschaft bekannt. Die Stiftung Aktive Bürgerschaft führt die Arbeit des 1997 gegründeten Vereins Aktive Bürgerschaft auf nachhaltige Weise fort.

    Zweck der Stiftung ist es, über bürgerschaftliches Engagement zu informieren und zu beraten, Engagierte, Multiplikatoren und Förderer zu schulen und weiterzubilden, Personen und Organisationen für ein aktives Engagement, z.B. in Form des Stiftens, Spendens oder ehrenamtlichen Engagements zu gewinnen und die Entwicklung bürgerschaftlichen Engagements in Theorie und Praxis zu fördern.

    „Die genossenschaftliche FinanzGruppe will sich gemeinsam mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern, Wirtschaft und Wissenschaft, Gesellschaft und Politik für eine Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements und gemeinnütziger Organisationen zum Wohle unseres Landes einsetzen“, erklärt Dr. Peter Hanker, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Aktive Bürgerschaft.

    „Als vorrangig operativ arbeitende Stiftung engagieren wir uns für innovative Engagementkonzepte, die wir mit Partnern bundes- oder landesweit umsetzen“, sagt Dr. Stefan Nährlich, Geschäftsführer der Stiftung Aktive Bürgerschaft. So fördert die Aktive Bürgerschaft die Verbreitung und Entwicklung von Bürgerstiftungen in Deutschland und setzt sich mit ihrem Arbeitsbereich Service Learning vor allem in Nordrhein-Westfalen dafür ein, Schulunterricht und Engagement zu verbinden.

    Das Handeln der Stiftung Aktive Bürgerschaft orientiert sich an den genossenschaftlichen Werten der Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung. Die Stiftung Aktive Bürgerschaft steht unter der Schirmherrschaft des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) und wird unterstützt von den Unternehmen und Verbänden der Genossenschaftlichen FinanzGruppe sowie zahlreichen Volksbanken und Raiffeisenbanken vor Ort.

    Die Stiftung wurde am 10. Dezember 2014 von der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz Berlin als rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts anerkannt.

    Weitere Informationen: www.aktive-buergerschaft.de

    Presse