Gütersloh: Allein in Tokio – Hilfsprojekt

    Gemeinsam mit dem örtlichen Klinikum hat die Bürgerstiftung Gütersloh das Projekt “Allein in Tokio” zur Begleitung von demenzkranken Patienten gestartet. Auf Menschen mit Demenz wirke der Krankenhausalltag ähnlich bizarr und unverständlich, als sei man in Tokio auf sich allein gestellt, so die Bürgerstiftung. Um zu genesen, bräuchten diese Patienten mehr Hilfe und Ansprache, als Pflegekräfte im Krankenhausalltag leisten können. Hier setzt das Projekt an: Ein Demenzcoach bildet ehrenamtliche Demenzbegleiter aus, die die Patienten im unübersichtlichen Klinikalltag begleiten. Die Bürgerstiftung finanziert das Projekt drei Jahre lang mit 17.500 Euro jährlich.

    , Ausgabe 133 April 2013