Alt trifft Jung

Im Kurs „Alt trifft Jung“, engagieren sich Schülerinnen und Schüler der Kreisrealschule Gelnhausen in einem Seniorenheim. Sie spielen mit den Bewohnern, hören einfach nur zu oder werden kreativ – eine willkommene Abwechslung im Alltag der älteren Menschen.

Jeden Dienstag besuchen die Schülerinnen und Schüler das Seniorenheim Meerholz. Dabei überlegen sie sich jede Woche etwas Neues: Sie spielen mit den Senioren, lesen ihnen vor, gehen im Park spazieren oder basteln. Viele Senioren sind nicht mehr mobil, sodass die Schülerinnen und Schüler mittlerweile die Senioren auch in ihren Zimmern besuchen und dort Kontakt halten. Die Schülerinnen und Schüler haben gelernt, auf die individuellen Bedürfnisse der Senioren einzugehen. So haben sie immer Angebote für demenzerkrankte oder körperlich eingeschränkte Senioren dabei. Wichtig für beide Seiten sind auch Gespräche, die die Schülerinnen und Schüler mit den Bewohnern führen.

Der Kurs, angesiedelt im Wahlpflichtunterricht (WPU), geht über zwei Jahre: Im vergangenen Schuljahr, in der 9. Klasse, entwickelten die Jugendlichen eine Projektidee. Dabei wurden zunächst Begriffe diskutiert: Was bedeutet sozial? Empathie? Engagement? Und was ist Armut? Die Schülerinnen und Schüler besuchten zudem verschiedene soziale Einrichtungen in Gelnhausen, um sie kennenzulernen. Gemeinsam entwickelten sie dann das Projekt für die Senioren, das nun in Klasse 10 umgesetzt wird.

Geleitet wird der Kurs, der zum ersten Mal stattfindet, im Tandem von dem Lehrer Christian Zeller und der Schulsozialarbeiterin Jeanette Hummel. Mit drei Stunden steht „Alt trifft Jung“ im Stundenplan: In der Einzelstunde führen die Schülerinnen und Schüler ein Berichtsheft, die Besuche fallen in die Doppelstunde.

Der Kurs wird benotet, dazu wird die Arbeit im Projekt jeweils in einem Einzelgespräch mit dem Lehrer oder der Schulsozialarbeiterin reflektiert. Jeanette Hummel hat bereits beobachtet: „Es ist ein Geschenk und eine einmalige Erfahrung, zu beobachten, wie Schülerinnen und Schüler über sich hinauswachsen.“

Schule: Kreisrealschule Gelnhausen (Hessen) | Schulform: Realschule | Dauer: zwei Schuljahre | Engagiert: 22 Schülerinnen und Schüler in Klasse 10 | Partner: Seniorenheim Meerholz, Gelnhausen | Im Stundenplan verankert: im Wahlpflichtbereich | Unterrichtsverknüpfung: Politik und Wirtschaft | Mehr Informationen zum Projekt: https://www.krs-gn.de/

Generationenübergreifende Projekte, Integration und Teilhabe, sozialgenial, Wettbewerb sozialgenial-Projekt des Monats