Andere Lebenswelten kennenlernen

Andere Lebenswelten kennenlernen, Einblicke in soziales Engagement bekommen und berufsorientierte Erfahrungen sammeln – so lauten die Ziele des Projekt- und Zertifikatskurses Sozialgenial an der Gesamtschule Marienheide (NRW). Schülerinnen und Schüler aus der Q1 (Jahrgang 11) suchen sich selbst eine soziale Einrichtung oder Institution – beispielsweise einen Kindergarten, Pflegedienst oder ein Altenheim –, bei der sie sich engagieren wollen, und verpflichten sich für zwei Stunden pro Woche. Wie sie ihr Engagement gestalten, entscheiden sie selbst.

Zwei Schülerinnen aus der Q1 etwa absolvierten ihren Einsatz in der DRK-Kindertagesstätte Heier Strolche. Sie haben u.a. eine Ostergeschichte selbstgeschrieben und den Kindern vorgelesen. Die Reaktion der Kinder beeindruckt sie noch immer, sie waren so begeistert, dass sie die Geschichte immer wieder hören wollten: „Wir hätten vorher nicht gedacht, dass wir mit unserer Geschichte so eine starke Wirkung erzielen.“

Andere Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 9, 10 und Q1 haben in Kooperation mit der youngcaritas Oberberg und dem Mehrgenerationenhaus Marienheide gemeinsam mit Seniorinnen und Senioren „Trostbärchen“ für das Kreiskrankenhaus Gummersbach gehäkelt. Während der Häkel-Treffen herrschte eine entspannte Atmosphäre: Gespräche und gegenseitige Unterstützung, aber auch mal eine Pause bei Kaffee und Kuchen oder einem gemeinsamen Gesellschaftsspiel, denn das Häkeln erfordert Geduld und Konzentration. „Ein schönes Projekt und eine wertvolle Erfahrung“, so eine der Schülerinnen, „so konnten wir nicht nur den Senior*innen eine Abwechslung bieten und etwas Neues lernen, sondern auch den kleinen Patienten eine Freude machen.“

Der Projektkurs ist mit zwei Schulstunden im Stundenplan verankert. Von Oktober bis Februar gehen die Schülerinnen und Schüler zu ihren Einsatzstellen. Gibt es Fragen oder Probleme, werden Reflexionssitzungen eingeschoben, um diese zu besprechen. Benotet werden eine Präsentation, nachgewiesene Zeiten und die Eigenständigkeit. Die Präsentationen werden beim Schulfest im kommenden Jahr vorgestellt.

Schule: Gesamtschule Marienheide (NRW) | Schulform: Gesamtschule | Dauer: ein Schuljahr | Engagiert: 14 Schülerinnen und Schüleraus der Q1 sowie den Jahrgängen 9 und 10 | Partner: Kitas, Mehrgenerationenhaus, SPZ und weitere soziale Einrichtungen und Institutionen wie z. B. youngcaritas | Im Stundenplan verankert: als Projektkurs in der Sek. II mit dem Referenzfach Philosophie und Religion | Unterrichtsverknüpfung: Philosophie und Religion | Mehr Informationen zum Projekt: https://www.gesamtschule-marienheide.de/?p=58801 

Engagement in verschiedenen Organisationen, Generationenübergreifende Projekte, Gesamtschule, Integration und Teilhabe, sozialgenial, Wettbewerb sozialgenial-Projekt des Monats