Anhörung: Stiftungen als Engagementförderer – Potentiale gesucht

    Stiftungen und Bürgerstiftungen können einen wichtigen Beitrag zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements leisten. Die Erwartungen an ihre finanzielle Leistungsfähigkeit seien aber oftmals überzogen. Dieses Fazit zogen die geladenen Sachverständigen Frank Adloff (Universität Erlangen-Nürnberg), Hans Fleisch (Bundesverband Deutscher Stiftungen e.V.) und Stefan Nährlich (Aktive Bürgerschaft e.V.) bei einer öffentlichen Anhörung im Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement am 23.03.2011. Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages hatten wissen wollen, wie realistisch Erwartungen nach Steigerung des Förderpotentials von Stiftungen und Bürgerstiftungen und nach deren Beteiligung an bestimmten Förderaufgaben seien. In der nationalen Engagementstrategie misst die Bundesregierung Stiftungen, insbesondere Bürgerstiftungen, eine hohe Bedeutung als Engagementförderer und gesellschaftliche Impulsgeber zu.

    , Ausgabe 110 März 2011