Deutschland rundet auf: Auf die Satireseite geschafft

    Vermutlich unfreiwillig hat es die Spendenkampagne “Deutschland rundet auf” auf die Satireseite “die wahrheit” der tageszeitung (taz) geschafft, wo man sich fröhlich über die Prominenten hermachte, die sich dieser Tage für den guten Zweck an die Kassen deutscher Supermärkte setzen. “Deutschland rundet auf” hat die Woche vom 2. bis 7. Juni 2014 zur “Woche des Aufrundens” erklärt und dazu Mitstreiter wie Frank Elstner, Sarah Wiener, Eckart von Hirschhausen und Ranga Yogeshwar gewonnen. “Deutschland rundet auf” läuft seit März 2012. Kunden an den Kassen beteiligter Einzelhandelsunternehmen können mit den Worten “Aufrunden bitte” einen Teil ihres Wechselgeldes für gemeinnützige Projekte spenden. Bislang wurden mehr als zwei Millionen Euro eingenommen. Doch so sehr sich dieses Ergebnis auch sehen lassen kann – die Überschrift der zur prominent besetzten Aufrunden-Woche gehörigen Pressemitteilung “DEUTSCHLAND RUNDET AUF schafft durch Aufrunden Kinderarmut in Deutschland ab” ist dann wohl doch etwas zu gewagt ausgefallen.

    , Ausgabe 145 Mai 2014