Service-Learning-Förderkonferenz: Austausch mit Schülern und Lehrern

    Die fünf Schulen, die den Service-Learning-Wettbewerb 2017 der Aktiven Bürgerschaft gewonnen haben (bürgerAktiv berichtete), haben am 31. Mai 2017 ihre Konzepte auf der Service-Learning-Förderkonferenz in Berlin vorgestellt. Vor rund hundert Fachleuten präsentierten die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrer ihre Engagementprojekte und die Einbettung in den Schulunterricht. In einer von Zeit-Redakteur Martin Spiewak moderierten Podiumsdiskussion erörterten Lehrer, Schulleiter und Wissenschaftler die Voraussetzungen für erfolgreiches Service Learning. “Es braucht Akteure an Schulen, die Schule als Lebensort begreifen und ein anderes Verständnis von Schulen haben als nur Orte der kognitiven Wissensvermittlung”, sagte Prof. Dr. Gisela Jakob, Erziehungswissenschaftlerin an der Hochschule Darmstadt.

    , Ausgabe 179 Juni 2017