Beiträge Von :

Jörg Winterbauer

Landesregierung blendet Themen mit Konfliktpotential aus

1024 575 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Nordrhein-Westfalen hat sich eine neue Engagementstrategie gegeben. Herausgekommen ist eine Fülle bunter Initiativen, doch wichtige Fragen wurden vermieden, kommentiert Dr. Konrad Hummel, ehemaliger Leiter der Geschäftsstelle Bürgerengagement im baden-württembergischen Sozialministerium.

von Dr. Konrad Hummel

„Stiftung&Sponsoring“: Covid beschleunigt Digitalisierung in Bürgerstiftungen

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Corona-Pandemie hat viele Bürgerstiftungen dazu veranlasst, ihre Stiftungsarbeit digitaler aufzustellen. Das schreiben Christiane Biedermann, stellvertretende Geschäftsführerin, und Dr. Stefan Nährlich, Geschäftsführer der Stiftung Aktive Bürgerschaft in der Aktuellen Ausgabe (01/2021) des Magazins „Stiftung&Sponsoring“:

„Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie waren vor einem Jahr Bürgerstiftungen – wie viele andere gemeinnützige Organisationen – von heute auf morgen gezwungen, digitaler zu werden.” Viele von ihnen hätten dabei – teils nach anfänglichen Widerständen – positive Erfahrungen gemacht. Deshalb stehe nun für einen Teil der Bürgerstiftungen fest, dass sie die Vorteile der analogen und der digitalen Welt für ihre Stiftungsarbeit weiter nutzen werden. „Weil Bürgerstiftungen auf Wachstum angelegte Organisationen sind, werden digitale Lösungen dazu beitragen, dieses Wachstum zu ermöglichen, zu erleichtern und zu unterstützen.“

susdigital.de/ce/digitale-buergerstiftungen

Bürgerstiftungen helfen europaweit mit 259 Corona-Fonds

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

In elf Ländern haben Bürgerstiftungen in der Pandemie Corona-Hilfsfonds eingerichtet. Das geht aus dem Bericht „State of the community foundation field 2020“ der European Community Foundation Inititative hervor. Demnach haben deutsche Bürgerstiftungen mit 140 Covid-19-Fonds bis September die meisten Hilfsfonds dieser Art eingerichtet gefolgt von Großbritannien (46), Italien (40) und der Ukraine (7).

www.communityfoundations.eu/fileadmin/…ECFI_State-of-the-field

Neue Podcast-Folge zu Bürokratie-Abbau: „Großer Handlungsbedarf“

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Bundesregierung hat sich im Koalitionsvertrag vorgenommen, das Ehrenamt zu entbürokratisieren. Sieben Monate vor der Bundestagswahl zieht Dr. Stefan Nährlich, Geschäftsführer und Mitglied im Vorstand der Stiftung Aktive Bürgerschaft, Bilanz. In der elften Folge unseres Podcasts „Zukunft und Zivilgesellschaft “ sagt er: „Es besteht großer Handlungsbedarf“ und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für die Politik.

WWW.YOUTUBE.COM/…
WWW.AKTIVE-BUERGERSCHAFT.DE/…

„Die Stiftung“ warnt vor Intransparenz bei Aufarbeitung von NS-Vergangenheit

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das Magazin „die Stiftung“ beschäftigt sich in der Februar-Ausgabe mit der Frage, wie Stiftungen mit der Aufarbeitung einer möglichen NS-Vergangenheit umgehen sollten. Stefan Dworschak, der Autor des Artikels mit dem Titel „Späte Transparenz“ schreibt:

„Organisationen, deren Kapital zeitliche Bezüge zur Zeit zwischen 1933 und 1945 hat, haben heute einen schweren Stand bei der Begründung dafür, dass sie keinerlei Überprüfung der Umstände vorgenommen haben. Für gemeinnützige Organisationen, die vom Staat mit Steuerbegünstigungen gefördert werden, erscheint das besonders kritisch – und gleicht einem Vabanque-Spiel mit dem guten Ruf. Viele Stiftungen wissen, das sich diese Frage stellen wird und gehen im Idealfall offen und mit leicht auffindbaren Informationen darauf ein.“

Anlass für den Artikel war, dass die Hertie-Stiftung für ihre schleppende Aufarbeitung in die Kritik geraten war: Ihr wird vorgeworfen, sich nicht ausreichend und erst auf Druck von Studierenden der Hertie-School mit der Ge­schichte der Kaufhäuser, der Entste­hung ihres Vermögens und der Enteig­nung der Gründer-Familie Tietz im Nationalsozialismus auseinanderzusetzen.

www.die-stiftung.de/…
WWW.DIE-STIFTUNG.DE/…HERTIE-STIFTUNG-WAS-GESCHAH-DAMALS

Nachrichtendienst-App mit neuer Funktion

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Nachrichtendienst-App der Stiftung Aktive Bürgerschaft hat eine neue Funktion erhalten: Sobald eine neue Nachricht oder ein neues Buch verfügbar ist, bekommt der Nutzer eine Benachrichtigung. Mit der App informiert die Stiftung regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Themenfeld bürgerschaftliches Engagement. Die App kann im App Store von Apple für Mobilgeräte mit dem Betriebssystem iOS oder im Google Play Store für Mobilgeräte mit dem Betriebssystem Android heruntergeladen werden.

play.google.com/…
apps.apple.com/…

Kolumbien: Elfjähriger Umweltaktivist wird EU-Goodwill-Botschafter

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Europäische Union hat den elfjährigen kolumbianischen Umweltaktivisten Francisco Vera für seinen Einsatz gegen den Klimawandel zum Goodwill-Botschafter der Europäischen Union ernannt. Seine Gruppe „Guardianes por la vida“ („Wächter des Lebens”) hat inzwischen mehr als 200 Mitglieder und ein Dutzend Ableger in Kolumbien. Wie Greta Thunberg wird auch Vera vorgeworfen, von mächtigeren Strippenziehern instrumentalisiert zu werden. Nachdem der Aktivist die Regierung Kolumbiens in sozialen Medien dazu aufgefordert hatte, überall im Land den Internetzugang für virtuellen Unterricht während der Corona-Pandemie zu garantieren, bekam er eine Morddrohung. Umweltaktivisten sind in Kolumbien besonders gefährdet. Der kolumbianischen Menschenrechtsorganisation Indepaz zufolge wurden in dem südamerikanischen Land im vergangenen Jahr 310 zivilgesellschaftlich engagierte Anführer und Menschenrechtsverteidiger ermordet.

www.deutschlandfunk.de/…
www.rnd.de/…

Bürgerengagement in der Corona-Pandemie

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Situation des ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagements in Zeiten der Corona-Pandemie war Thema des öffentlichen Fachgespräches vom 15. Dezember 2020 im Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement des Deutschen Bundestages. Das Protokoll steht seit 12. Februar online zur Verfügung.

www.bundestag.de/…

Bericht: Vereine sollten Budgets für Digitalisierung einrichten

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Verbände sollten Empfehlungen für digitale Lösungen bereitstellen und Vereine Budgets für die Digitalisierung schaffen. Das sind zwei der Handlungsempfehlungen des Berichts „Digital im Verein – Digitalisierung und bürgerschaftliches Engagement“, den die Technologiestiftung Berlin Ende Januar veröffentlicht hat. Zum Stand der Digitalisierung im ehrenamtlichen Bereich hat die Autorin Anne-Caroline Erbstößer 35 Interviews mit Aktiven aus Vereinen, Verbänden und der Verwaltung geführt. Häufig sei weder das notwendige Wissen vorhanden, noch lasse die digitale Infrastruktur vor Ort komplexere Anwendungen zu, heißt es in dem Bericht. Andererseits entstünden an vielen Stellen „Insellösungen“, die wegen ihrer Vorzüge von anderen übernommen werden. Eine systematische Digitalisierung finde aber auch in diesen Fällen oft nicht statt.

www.technologiestiftung-berlin.de/…Studie_Digitales-Ehrenamt.pdf
idw-online.de/de/news761992

„Wie kann man alte Leute mit so einem Verfahren konfrontieren?“

800 600 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Bürgerstiftung Wiesloch bietet Senioren Hilfe bei der Online-Registrierung für einen Corona-Impftermin an. bürgerAktiv hat mit der Projektkoordinatorin Anke Merk und mit Johann Gradl, dem Vorsitzenden der Bürgerstiftung, gesprochen. Für alte Menschen sei die Impfanmeldung schwierig, sagen sie.