BASF, Allianz, Siemens & Co – Deutsche Konzerne für Transparenz gelobt

    Die Antikorruptionsorganisation Transparency International hat die Berichterstattung der 105 größten börsennotierten internationalen Konzerne bewertet. Dabei ging es um die Informationen der Unternehmen zu Antikorruptionsprogrammen, Tochterunternehmen und Kennzahlen in den Ländern, in denen sie aktiv sind. Sämtliche sieben deutschen Konzerne – BASF, Allianz, Siemens, Bayer, Deutsche Telekom, Eon und SAP – stehen im Ranking im oberen Drittel. Transparency lobt, dass die Konzerne umfassend über ihre Beteiligungen und Tochterunternehmen im Ausland berichten. Die Organisation kritisiert jedoch, dass keines der deutschen Unternehmen berichtet, wie viel Steuern die Töchter in den jeweiligen Ländern zahlen. Auch findet Transparency, dass die Informationen zu Antikorruptionsprogrammen nicht ausreichen, mit Ausnahme der Angaben von BASF.

    , Ausgabe 125 Juli 2012