Engagement: Berufstätige mit wenig Zeit

    Rund einem Drittel der Berufstätigen in Deutschland fehlt die Zeit, um sich ehrenamtlich zu engagieren, obwohl sie sich gerne engagieren würden. Das hat eine repräsentative Umfrage unter Erwerbstätigen in Deutschland ergeben, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Körber Stiftung durchgeführt hat. Ein weiteres Drittel der Erwerbstätigen engagiert sich und kann das Engagement dagegen mehrheitlich gut mit der Berufstätigkeit vereinbaren, obwohl offenbar nur ein Teil der Arbeitgeber das Engagement von Mitarbeitern fördert oder unterstützt, etwa durch flexible Arbeitszeiten, Freistellungen oder Informationen. Das letzte Drittel der Berufstätigen hat weder Zeit noch Interesse für Engagement. Befragt wurden 1000 Erwerbstätige Ende Januar 2017.

    , Ausgabe 175 Februar 2017