Gastkommentar: Bestandsaufnahme nach 25 Jahren

    Er war von Anfang an dabei: Prof. Dr. Helmut Anheier, heute Präsident und Dekan der Hertie School of Governance in Berlin und Professor für Soziologie an der Universität Heidelberg, arbeitete vor 25 Jahren als Senior Researcher an der Johns Hopkins School of Public Policy, als dort das Comparative Nonprofit Sector Project (CNP) startete. In seinem Gastkommentar für die Aktive Bürgerschaft ordnet er die Bedeutung und die Wirkung des CNP auf die sozialwissenschaftliche Berichterstattung zum Dritten Sektor in Deutschland ein. Es wäre gut, wenn die Fortsetzung der Erhebungen wissenschaftlich besser eingebunden würde, meint er. Anheier hat das Centre for Civil Society an der London School of Economics und das Center for Civil Society an der University of California in Los Angeles gegründet und geleitet.

    Ausgabe 165 März 2016