Blätter der Wohlfahrtspflege: Wie bürgerschaftliche ist Stadtplanung?

    In der aktuellen Ausgabe der “Blätter der Wohlfahrtspflege” (Ausgabe 1/2009) mit dem Schwerpunktthema “Aspekte kommunaler Versorgung” fragt Konrad Hummel nach dem wechselseitigen Verhältnis von Kommunen, Stadtplanung und Bürgergesellschaft. Während Bürgerbeteiligung bereits in vielen Kommunen in stadtplanerische Prozesse eingebunden ist, zeigt der Autor anhand vieler Beispiele Bruchstellen und sich widersprechende Handlungs- und Organisationslogiken von Kommunen und Bürgerengagement in modernen Städten auf. Die Engagementpolitik von Kommunen steht deswegen vor der anspruchsvollen Aufgabe, politische Prozesse so umzustrukturieren, dass die Stadt vermeidet, “sich zurückzuentwickeln zu einem festungsähnliche, erstarrten, kurzum manipulierenden, passiven Ort einer Burg, Zitadelle, Wirtschaftsstandort oder Unterhaltungsjahrmarkt.”

    , Ausgabe 87 Februar 2009