Microsoft: Boni für Gleichstellung

    Der US-amerikanische Computerkonzern Microsoft will Führungskräften Boni zahlen, wenn sie in ihren Abteilungen den Anteil von Frauen und Minderheiten erhöhen. Das gab via Firmenblog die zuständige Managerin bekannt. Auch sollten in der Personalwerbung diese Zielgruppen deutlicher angesprochen werden. Nach Angaben des Unternehmens arbeiten bei Microsoft derzeit rund 25 Prozent Frauen, und ihr Anteil ist leicht gesunken. Der Anteil von Mitarbeitern mit hispanischen Wurzeln liegt bei 5,5 Prozent, der Anteil afroamerikanischer Mitarbeiter bei 3,7 Prozent. Ziel sei, die Diversität im Unternehmen zu erhöhen.

    , Ausgabe 173 November-Dezember 2016