Brandenburg: „Superhelden“ gewinnen Nachbarschaftspreis

    Eine Spaßaktion in Rathenow aus dem Jahr 2012, die sich bis heute verstetigt hat, ist Hauptgewinner auf Bundesebene des Deutschen Nachbarschaftspreises: Schräg kostümiert wirbt die Gruppe „Stinknormale Superhelden“ um die Aufmerksamkeit von Schülerinnen und Schülern und von ihren Mitbürgern für Umwelt- und Tierschutz, Obdachlosenhilfe oder den Stadtgarten. Die Auszeichnung, die die Aktivisten am 24. Oktober 2019 entgegennahmen, ist mit 10.000 Euro dotiert. Weitere Bundessieger sind das Mehrgenerationendorf Bietzerberg (Saarland) und das Projekt „Shalom Rollberg“ (Berlin), das für Begegnungen zwischen Nachbarn mit jüdischem und muslimischem Hintergrund sorgt. Ihr Preisgeld beträgt 7.000 und 5.000 Euro. Den Nachbarschaftspreis verleiht seit 2017 jährlich die nebenan.de Stiftung.

    de-de.facebook.com/StinknormaleSuperhelden/
    www.nachbarschaftspreis.de/de/…

    Aktuelle Ausgabe - Oktober 2019