Brasilien: Dekrete gegen NGOs

    Wie in vielen anderen Ländern wird nun offenbar auch in Brasilien die Arbeit von Nichtregierungsorganisationen (NGO) eingeschränkt. Der rechtsextreme Staatspräsident Jair Bolsonaro, der im Januar 2019 sein Amt antrat, erließ am 2. Januar 2019 ein Dekret, das die Überwachung von NGO in Brasilien anordnet. Es muss noch vom Parlament bestätigt werden. Laut dem zuständigen Minister Carlos dos Santos Cruz soll nun überprüft werden, ob die Organisationen die Regierungsarbeit ergänzen, berichtete am 20. Januar 2019 die Deutsche Welle.

    www.dw.com/…

    Aktuelle Ausgabe - Januar 2019

    Hinterlasse eine Antwort