Bremer Senat plant Hilfsfonds für Vereine

Der Bremer Senat plant, einen Hilfsfonds über insgesamt eine Million Euro für Vereine und andere zivilgesellschaftliche Organisationen aufzulegen. Das berichtete der „Weser-Kurier“ am 15. Juni. Mit dem Hilfsfonds sollen demnach vor allem diejenigen kleineren Gruppen und Vereinen unterstützt werden, die nicht von anderen Hilfsprogrammen erfasst werden und die aufgrund der Kontakt- und Versammlungsbeschränkungen Ausfälle bei den Einnahmen haben. Geplant sei, pro Antragsteller einen Zuschuss von maximal 5000 Euro zu gewähren.

Auf Nachfrage von bürgerAKTIV sagte eine Sprecherin des Bremer Senats, das Programm sei schon beschlossen, aber derzeit würden noch die genauen Kriterien für eine Vergabe der Hilfen formuliert. Mit einer Entscheidung sei in der ersten Juli-Hälfte zu rechnen.

www.weser-kurier.de/…

Aktuelle Ausgabe - Juni 2020