Überwältigende Hilfsbereitschaft
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Viele tausend Menschen in Deutschland haben spontan und sowohl individuell als auch als Mitglieder von Hilfsorganisationen den Flutopfern in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz geholfen. Neben der nachbarschaftlichen Hilfe vor Ort hatten sich online etwa bei Facebook bereits nach wenigen Stunden tausende Helfende und Betroffene in Gruppen zusammengefunden, um etwa Hilfe beim Auspumpen, Lebensmittel- und Sachspenden oder…

weiterlesen
Vorsichtige Blicke in die Zukunft
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Zwei Drittel der zivilgesellschaftlichen Organisationen bereitet sich inzwischen auf die Zeit nach der Pandemie vor, darunter viele Sportvereine. Das hat die jüngste Auswertung des Engagement-Barometers von Zivilgesellschaft in Zahlen (ZiviZ) des Stifterverbands ergeben, für die im Juni 1600 Antworten aus zivilgesellschaftlichen Organisationen erfragt wurden. Es wurden erneut pandemiebedingte Austritte von Mitgliedern gemeldet. Zurückgezogen haben sich…

weiterlesen
Enquete-Kommission gefordert
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Eine Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages, die sich mit der Verbesserung des Katastrophenmanagements nach der Pandemie in Deutschland befasst: Das haben Prof. Dr. Bernhard Weßels, Prof. Dr. Wolfgang Schroeder und Dr. Hans-Peter Bartels in einem Diskussionspapier des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) gefordert. Die Herausforderungen lägen nicht im medizinischen, sondern im politischen Management, ist ihre These.…

weiterlesen
Spenden, Material, Programme für Flutopfer
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Viele Unternehmen engagieren sich mit Spenden und Hilfsangeboten für die Opfer der Flutkatastrophe im Westen und Süden Deutschlands. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken und die DZ BANK Gruppe haben dem Technischen Hilfswerk für die Beseitigung der Flutschäden in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Bayern und Sachsen 1,25 Millionen Euro Soforthilfe zur Verfügung gestellt. Außerdem wurden weitere regionale Hilfsaktionen der…

weiterlesen
Bundesregierung noch ohne Kenntnisse über Corona-Auswirkungen auf Bürgerengagement
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Bislang liegen der Bundesregierung noch keine Erkenntnisse über die Auswirkungen der Covid19-Pandemie auf das bürgerschaftliche Engagement in Deutschland vor, heißt es in der Antwort der Bundesregierung vom 5. Juli 2021 (Drucksache 19/31000) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion. Aus den der Bundesregierung bekannten Studien und Working-Papers beispielsweise vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft oder dem…

weiterlesen
MDR: „Kein großes Krisenszenario konstruieren“
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Engagement entwickelt sich über lange Zeiten und ist stabiler als zuweilen befürchtet, beruhigte der Soziologe Dr. Holger Backhaus-Maul im Interview mit dem MDR. Pandemiebedingte Enthaltsamkeit bedeute nicht, dass sich nicht wieder mehr Aktivität einstellen werde. Backhaus-Maul berichtete über eine Studie, für die er und sein Team vor und nach dem ersten Lockdown 2020 Vertreter des…

weiterlesen
Nordkurier: „Genug Gas ist Bestandteil von Klimaschutz“
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die originelle Idee, mit einer Klimastiftung den Bau der Gas-Pipeline Nordstream 2 zu finanzieren, versuchte im Interview mit Andreas Becker vom Nordkurier Mecklenburg-Vorpommerns Ex-Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) zu erklären: Gas sei eine Brückentechnologie, und: „Deshalb ist es wichtiger Bestandteil von Klimaschutz, dafür zu sorgen, dass wir genug Gas haben und vor allem auch zu bezahlbaren…

weiterlesen
Niedersachsen: Mehr Versicherung für Freiwillige
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Ehrenamtliche in Niedersachsen sind künftig auch bei Verstößen gegen Datenschutzgesetze versichert. Darüber informierte in einem Schreiben vom 21. Juni 2021 die Niedersächsische Staatskanzlei. Das Land hat die Unfall- und Haftpflichtversicherung für Ehrenamtliche ohne entsprechende eigene Versicherungen entsprechend ausgeweitet. Die Verträge sind mit den VGH Versicherungen abgeschlossen. Sie betreffen jedoch nur Personen, keine Vereine. www.freiwilligenserver.de/… www.freiwilligenserver.de/doc/doc_download…

weiterlesen
NRW: Corona-Starre versus Digitalisierungsschub
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Münsteraner Vereine sehen sich mehrheitlich glimpflich aus der Krise kommen. Diejenigen, die digitale Angebote entwickelt haben, wollen solche Formate beibehalten, aber dennoch zur Präsenz zurückkehren. Das sind Ergebnisse aus einer qualitativen Befragung von 39 Münsteraner Kultur- und Bildungsvereinen durch Studierende der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Vor allem die Kulturvereine hätten in der Pandemie ihre Aktivitäten fast…

weiterlesen
Unterliga
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

In der Oberliga der Wohltätigkeit wähnten sich wohl die Fußballvereine FC Bayern München und 1. FC Köln sowie die Deutsche Telekom, als sie am 16. Juli 2021 der Öffentlichkeit mitteilten, gemeinsam 100.000 Euro für die Flutopfer zu spenden. Doch sie wurden in die Unterklasse verwiesen. Die Summe sei „ein bisschen lächerlich“, ließ sich der 82-jährige…

weiterlesen
Engagementpolitik neu starten – Neun Vorschläge der Aktiven Bürgerschaft
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Stiftung Aktive Bürgerschaft fordert einen Neustart der Engagementpolitik in der kommenden Legislaturperiode 2021-2025 und hat neun Vorschläge dafür veröffentlicht. Ziel ist ein echtes Modernisierungs- und Zukunftsprogramm Zivilgesellschaft anstelle des bisherigen Klein-Kleins der Erhöhung von Pauschalen und Freigrenzen. Die Vorschläge beinhalten unter anderem, die Belastungen durch Bürokratie abzubauen, eine faire Berücksichtigung der Vereine und Stiftungen…

weiterlesen
Bund gründet weiter neue Stiftungen
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der Bund hat 54 privatrechtliche Stiftungen gegründet oder mitgegründet. Das teilte das Bundesministerium der Finanzen in seiner Antwort vom 5. Juli 2021 auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion mit (Drucksache 19/31391). Drei weitere Stiftungen sollen in der aktuellen Legislaturperiode noch errichtet werden. Dabei handelt es sich die Stiftung „Orte der deutschen Demokratiegeschichte“, die Stiftung „Clean…

weiterlesen

bürgerAktiv - der Nachrichtendienst

bürgerAktiv informiert über die bundesweit wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland. Alle Meldungen sind redaktionell bearbeitet. Wir trennen Meldung von Meinung und haben den Anspruch, kompetent und entsprechend der publizistischen Sorgfaltspflicht zu schreiben.

bürgerAktiv Meldungen erscheinen wöchentlich auf der Homepage und in der App sowie am Monatsende per E-Mail. Die App der Stiftung Aktive Bürgerschaft gibt es für IOS und Android Smartphones und Tablets.

bürgerAktiv Nachrichtendienst abonnieren

bürgerAktiv - das Archiv mit mehr als 4000 Meldungen seit 2008

Seit 2001 erscheint bürgerAktiv – Nachrichtendienst Bürgergesellschaft mit Meldungen in den Bereichen Aktive Bürgerschaft, Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Staat, Bürgerstiftungen, Service Learning, Presseschau, Fachmedien, Regionales, Ausland und Panorama sowie Kommentaren oder Hintergrundbeiträgen. Auf die Beiträge seit Januar 2008 können Sie im Archiv zugreifen.

bürgerAktiv - Kommentare und Analysen

Vollausschuss Bürgerengagement? Warum? Und was dann?

Engagement in Deutschland braucht bessere Rahmenbedingungen. Die Aufwertung des Unterausschusses Bürgerschaftliches Engagement zu einem „richtigen“ Ausschuss kann helfen – vorausgesetzt, es gelingt, endlich vom „Klein-klein“ wegzukommen, meint Stefan Nährlich von der Stiftung Aktive Bürgerschaft.

Interview: “Wir hatten zu wenig Boote”
1024 683 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Für Tanja Knopp, Landesrotkreuzleiterin beim DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. zeigt die Flutkatastrophe wie ein Brennglas, wo es noch hapert im Katastrophenschutz. Im Interview mit bürgerAktiv erklärt sie, wie Bürgerinnen und Bürger sinnvoll helfen können, und wie die Konfrontation mit der Verzweiflung der Menschen, die alles verloren haben, die Helfenden vor Ort belastet, und was das DRK…

weiterlesen
Vollausschuss Bürgerengagement? Warum? Und was dann?
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Engagement in Deutschland braucht bessere Rahmenbedingungen. Die Aufwertung des Unterausschusses Bürgerschaftliches Engagement zu einem „richtigen“ Ausschuss kann helfen – vorausgesetzt, es gelingt, endlich vom „Klein-klein“ wegzukommen, meint Stefan Nährlich von der Stiftung Aktive Bürgerschaft. Von Stefan Nährlich (Stiftung Aktive Bürgerschaft)

weiterlesen
Service Learning – Politische Bildung in Aktion
1024 683 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Werte bestimmen nicht nur Persönlichkeiten, sondern auch Gesellschaften. Wie aber bringen wir sie jungen Menschen bei? Gar nicht, sagt Prof. Dr. Karl-Heinz Gerholz. Es gehe hier nicht um Erziehung, sondern um eine Erfahrung. Und die lasse sich gut über Service Learning herstellen. Von Karl-Heinz Gerholz (Universität Bamberg)

weiterlesen
Zentrale Fragen lässt der Freiwilligensurvey unbeantwortet
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Vollständig veröffentlicht ist er noch nicht, doch erste Erkenntnisse des Fünften Freiwilligensurvey sind bereits da. Dr. Holger Backhaus-Maul forscht selbst seit Jahren über bürgerschaftliches Engagement und hat sie sich genauer angesehen. von Dr. Holger Backhaus-Maul

weiterlesen
Politik gegen Wissenschaft. Die AfD verortet sich
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr das Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) ins Leben gerufen. In einer aktuellen Großen Parlamentarischen Anfrage macht die AfD deutlich, dass sie keine politisch unabhängige sozial- und geisteswissenschaftliche Forschung will. von Dr. Holger Backhaus-Maul

weiterlesen
Landesregierung blendet Themen mit Konfliktpotential aus
1024 575 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Nordrhein-Westfalen hat sich eine neue Engagementstrategie gegeben. Herausgekommen ist eine Fülle bunter Initiativen, doch wichtige Fragen wurden vermieden, kommentiert Dr. Konrad Hummel, ehemaliger Leiter der Geschäftsstelle Bürgerengagement im baden-württembergischen Sozialministerium. von Dr. Konrad Hummel

weiterlesen
Print Friendly, PDF & Email