Süddeutsche Zeitung: Input für die Organisationskultur
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Wie Masterstudiengänge auf leitende Positionen in Vereinen und sozialen Einrichtungen vorbereiten, berichtete Rebekka Gottl am 11. November 2021 in der Süddeutschen Zeitung. Ihr Artikel lässt drei Teilnehmende zu Wort kommen, die sich an den Universität Münster, Osnabrück und Heidelberg in Non-Profit-Studiengängen weitergebildet haben. Ein „anderer Blick auf Führungsprinzipien und Organisationsentwicklung“ gehöre zu den Effekten, berichtet…

weiterlesen
BR Fernsehen: Zulauf bei der Tafel
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Mehr Hilfesuchende, ein Drittel Kinder: Das BR Fernsehen des Bayerischen Rundfunks hat die Tafel in Schrobenhausen (Oberbayern) besucht und die Mitarbeitenden beim Sortieren, Putzen und Verteilen der gespendeten Lebensmittel gefilmt. Sie melden einen Höchststand an „Kunden“. Es sind Menschen mit knappen Einkommen und Menschen, die durch das soziale Raster fallen oder beispielsweise unter den Einkommenseinbußen…

weiterlesen
Kritik am Sondierungspapier: Zu wenig Partizipation für die Bürger
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Aussagen der Ampelparteien zur Partizipation der Bürgerinnen und Bürger in politischen Entscheidungsprozessen sind auf Kritik gestoßen. In der taz kritisierte am 9. November 2021 der Flensburger Professor Gerd Grözinger, dass SPD, FDP und Grüne in ihrem Sondierungspapier für eine Koalition zwar ankündigten, neue Formen des Bürgerdialogs „wie etwa Bürgerräte“ nutzen zu wollen, jedoch direkt…

weiterlesen
Akademikerinnen engagieren sich häufiger in Schulen als Mütter ohne Abschluss
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Ob Elternabend, Schulfest oder Elternvertretung: Akademisch gebildete Mütter engagieren sich häufiger in der Schule ihrer Kinder als Mütter mit einem Ausbildungsabschluss oder Mütter ohne Abschluss. Das hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW Berlin) herausgefunden. Eher gering ist dabei der Unterschied zwischen studierten und Müttern mit einer Ausbildung. Doch während diese, bezogen auf Kinder…

weiterlesen
EU: Debatte über grenzüberschreitende Philanthropie
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das Europäische Parlament hat am 25. Oktober über einen Binnenmarkt für Philanthropie debattiert. Die rund 147.000 Stiftungen in Europa könnten mehr beitragen zu aktuellen Herausforderungen wie der Klimakrise, sagte EU-Finanz-Kommissarin Mairead McGuinness. Die Vize-Präsidentin des Europäischen Parlaments Nicola Beer und der Abgeordnete Ilhan Kyuchyuk, die die Debatte initiiert hatten, sagten, komplexe bürokratische Vorschriften blockierten grenzüberschreitende…

weiterlesen
Süddeutsche Zeitung: Die Bürgerstiftung will integrieren
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Leipzig gilt als Boomtown, aber der Wohlstand kommt nicht überall an in der Stadt. Die Bürgerstiftung „Bürger für Leipzig“, selbst auch nicht mit Reichtümern gesegnet, lässt sich einiges einfallen, um etwa Kindern aus ärmeren Familien zu unterstützen, Senioren Lichtblicke im Alltag zu bieten und Räume zur Begegnung herzustellen, stellt Benjamin Haerdle in der Süddeutschen Zeitung…

weiterlesen
FR: Blick auf das Verbindende
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Was hält die Gesellschaft heute zusammen, nachdem alte Bande wie Religion und Familie porös geworden sind? Otfried Höffe, emeritierter Philosophieprofessor, empfiehlt, nicht auf nur auf die Probleme zu schauen, sondern den Blick für das Verbindende zu öffnen – und entdeckt dabei das bürgerschaftliche Engagement. Unter anderem damit „ verstehen unsere Gesellschaften ihre moralischen Ressourcen, obwohl…

weiterlesen
BFH: Zu viel politische Einflussnahme gefährdet Gemeinnützigkeit
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat der Verbreitung von Verschwörungstheorien eine Grenze gesetzt und einem Verein damit die Gemeinnützigkeit abgesprochen. In einem Eilverfahren präzisierte der BFH den Grundsatz, dass bei einem gemeinnützigen Verein die Einflussnahme auf die politische Willensbildung und die Öffentlichkeit nicht über das hinausgehen darf, was im Rahmen der Verfolgung gemeinnütziger Zwecke erforderlich ist. Der…

weiterlesen
Greenwashing bei nachhaltigen Fonds
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Nur wenige nachhaltig gemanagte Fonds ordnen sich der strengeren Klassifizierung der Offenlegungsverordnung der EU zu. Wie das Handelsblatt am 4. November 2021 mit Bezug auf eine Analyse der Ratingagentur Scope berichtete, fällt der Großteil der rund 3240 als nachhaltig klassifizierten Fonds, die man in Deutschland kaufen kann, in die weichste Kategorie , die in Artikel…

weiterlesen
Social-Media-Aktivitäten von Kommunen führen nicht zu mehr Bürgerbeteiligung
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Über 86 Prozent der öffentlichen Verwaltungen in Deutschland sind auf Social Media Plattformen wie Facebook Instagram, YouTube und Twitter aktiv. Damit kann das Image von öffentlichen Verwaltungen bei der Bevölkerung grundsätzlich positiv beeinflusst werden, doch werden direkte Partizipationsmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger auf den untersuchten Social-Media-Kanälen nicht oder kaum genutzt. Die Kommunen informieren zwar über…

weiterlesen
Warnung vor Desiderius-Erasmus-Stiftung
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Otto-Brenner-Stiftung (OBS) warnt in einer Studie vor dem weiteren Erstarken rechtsextremer Akteure als Folge der bevorstehenden staatlichen Förderung der Desiderius-Erasmus-Stiftung (DES). Diese steht der AfD nahe, die nach der Bundestagswahl im September 2021 zum zweiten Mal in den Bundestag einzieht und damit die Voraussetzung für die staatliche Förderung der Stiftung schafft. Laut OBS werden…

weiterlesen
Keine Änderung bei steuerlicher Behandlung von Mitgliedsbeiträgen
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Spenden an gemeinnützige Organisationen wirken sich steuermindernd aus, bei Mitgliedsbeiträgen ist das oft nicht der Fall. Daran soll sich nach Ansicht der Bundesregierung auch nichts ändern, schreibt sie in ihrer Antwort (Drucksache 19/32370) vom September 2021 auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion. Denn Mitgliedsbeiträge dienten überwiegend der Finanzierung von Leistungen der Vereine für ihre Mitglieder…

weiterlesen

bürgerAktiv - der Nachrichtendienst

bürgerAktiv informiert über die bundesweit wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland. Alle Meldungen sind redaktionell bearbeitet. Wir trennen Meldung von Meinung und haben den Anspruch, kompetent und entsprechend der publizistischen Sorgfaltspflicht zu schreiben.

bürgerAktiv Meldungen erscheinen wöchentlich auf der Homepage und in der App sowie am Monatsende per E-Mail. Die App der Stiftung Aktive Bürgerschaft gibt es für IOS und Android Smartphones und Tablets.

bürgerAktiv Nachrichtendienst abonnieren

bürgerAktiv - das Archiv mit mehr als 4000 Meldungen seit 2008

Seit 2001 erscheint bürgerAktiv – Nachrichtendienst Bürgergesellschaft mit Meldungen in den Bereichen Aktive Bürgerschaft, Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Staat, Bürgerstiftungen, Service Learning, Presseschau, Fachmedien, Regionales, Ausland und Panorama sowie Kommentaren oder Hintergrundbeiträgen. Auf die Beiträge seit Januar 2008 können Sie im Archiv zugreifen.

bürgerAktiv - Kommentare und Analysen

Vollausschuss Bürgerengagement? Warum? Und was dann?

Engagement in Deutschland braucht bessere Rahmenbedingungen. Die Aufwertung des Unterausschusses Bürgerschaftliches Engagement zu einem „richtigen“ Ausschuss kann helfen – vorausgesetzt, es gelingt, endlich vom „Klein-klein“ wegzukommen, meint Stefan Nährlich von der Stiftung Aktive Bürgerschaft.

Kommentar: Jeden Monat gute Taten
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der Jahresrückblick der bürgerAktiv-Redaktion 2014 war ein gutes Jahr für das bürgerschaftliche Engagement! Jedenfalls, was das Engagement der Leute selbst anging. BürgerAktiv konnte Monat für Monat über gute Taten berichten. Etwa, dass weitsichtige Bürger mit Zustiftungen, Fonds oder Vermächtnissen beachtliche Geldsummen den Bürgerstiftungen anvertrauten, deren weltweit hundertjähriges Bestehen 2014 zu feiern war. Ihre Erfolgsgeschichte setzte…

weiterlesen
Kommentar: Gerd Müller allein am Ball?
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Holger Backhaus-Maul Die Älteren verbinden mit seinem Namen einen überaus erfolgreichen deutschen Fußballspieler bayerischer Herkunft, während die Jüngeren allenfalls mit den Schultern zucken: Gerd Müller, der seit Dezember 2013 amtierende Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, ist den meisten Bürgern schlicht unbekannt. Schade eigentlich. Denn hinter dem deutschen Allerweltsnamen deutet sich ein Stück politische…

weiterlesen
Kommentar: Engagementforschung braucht langen Atem
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Rudolf Speth Die Projektgruppe Zivilengagement am Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) löst sich zum Ende des Jahres 2014 auf. Das ist für die Forschung zum großen und vielgestaltigen Bereich der Zivilgesellschaft, des bürgerschaftlichen Engagements und zu den Dritte-Sektor-Organisationen ein tiefer Einschnitt. Dieser hat zwar eine biografische Dimension – Eckhard Priller, Leiter der Projektgruppe, hat das Rentenalter…

weiterlesen
Kommentar: Legitimationspartner bei Geldauflagen?
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Stefan Nährlich Das Landgericht München hat das Verfahren gegen den Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone wegen angeblicher Bestechung gegen eine ungewöhnlich hohe Geldauflage eingestellt. Oft fiel in den Medien das Wort vom Kuhhandel. Immerhin, 100 Millionen US-Dollar wurden jetzt dem Haushalt des Freistaates Bayern zugeführt. Halt, nicht ganz, denn 1 Million ging an eine gemeinnützige Organisation.…

weiterlesen
Kommentar: Zivilgesellschaftsforschung ohne Zivilgesellschaft?
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Holger Backhaus-Maul Die deutsche Zivilgesellschaftsforschung soll in Berlin gebündelt werden. Im Juli präsentierte sich jetzt die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften unter maßgeblicher Beteiligung ihres Präsidenten Prof. Dr. Günter Stock als Forum und organisatorischer Nukleus der zukünftigen deutschen Engagementforschung. Fast gleichzeitig verwahrte sich Professor Stock im Rahmen des Leibniz-Tages seiner Akademie vehement gegen jeglichen Einfluss…

weiterlesen
Kommentar: Unternehmensstiftungen – Förderer der Bürgergesellschaft?
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Holger Backhaus-Maul Unternehmensstiftungen gibt es mittlerweile viele in Deutschland: Bertelsmann-, Bosch-, Körber-, Mercator-, Schader-Stiftung – um nur einige bekannte zu nennen. Alle reklamieren für sich, dem Gemeinwohl zu dienen und in die Bürgergesellschaft zu investieren. Staatlicherseits werden sie dafür steuerlich und rechtlich begünstigt. Aber Unternehmensstiftungen haben es – wie andere Stiftungen zurzeit auch –…

weiterlesen
Print Friendly, PDF & Email