„Mehr zuhören und verstehen“ – neue Podcast-Folge mit Claudia Klug, Bausparkasse Schwäbisch Hall
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Auch nach der Pandemie wird es Möglichkeiten geben, im Homeoffice zu arbeiten, sagt Claudia Klug, Generalbevollmächtigte der Bausparkasse Schwäbisch Hall eG und Mitglied des Stiftungsrats der Aktiven Bürgerschaft. Denn unabhängig von der Pandemie wachse der Wunsch nach Individualisierung und flexiblen Arbeitszeiten, etwa durch den Wunsch junger Familien, aufs Land zu ziehen und Arbeitswege zu vermeiden,…

weiterlesen
Afghanistan: Verzweiflung bei Helfern
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

„Ich habe ständig Kontakt mit ihnen. Jeder ruft mich an. Manche weinen am Telefon und fragen, wie es mit uns wird. Und das alles zu hören und auszuhalten, ist wirklich schwer.“ Das berichtete Qais Nezkai, ein afghanischer Übersetzer, der inzwischen in Magdeburg lebt, aus seiner Arbeit im ehrenamtlichen „Patenschaftsnetzwerk Afghanische Ortskräfte“, unter anderem dem Mitteldeutschen…

weiterlesen
Gütersloh: Schüler pflanzen Bäume fürs Klima
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das sozialgenial-Projekt des Monats August kommt von der sozialgenial-Arbeitsgruppe „Klima und Umwelt“ an der Anne-Frank-Gesamtschule in Gütersloh. Ihr Ziel ist es, das Umwelt- und Klimabewusstsein an der Schule zu stärken und die Schule insgesamt klima- und umweltfreundlicher zu machen. Zu den Aktionen, die die 15 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 13 dazu planen,…

weiterlesen
„Süddeutsche Zeitung“: Kümmert sich Frau Merkel?
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Was auf die acht Bürgerdialoge der Bundeskanzlerin folgte, hat die Süddeutsche Zeitung recherchiert. „Die Bilanz fällt durchwachsen aus“, berichtete Nico Fried. Merkel habe 2020 und 2021 Auszubildende, Kulturschaffende Pflegende, Polizisten, Eltern, Studierende und viele mehr getroffen, ausgesucht von mit deren Themen befassten Organisationen. Ein Familienvater, der sich einen politischen Familiengipfel wünschte, sei enttäuscht worden, die…

weiterlesen
„Die Stiftung“: Wie Gemeinnützige Einfluss nehmen können
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Wie erreichen gemeinnützige Organisationen größtmöglichen Einfluss in der Politik? Dieser Frage geht der Artikel „Laute Stimme für die Stimmlosen“ in „Die Stiftung“ nach (Ausgabe 4 | August 2021). Zunächst unterscheidet Autor Jannis Benezeder Lobbying vom sogenannten Advocacy: Während Lobbyisten den Fokus auf politische Entscheidungsträger legten, könne Advocacy-Arbeit auch den Umweg über die Öffentlichkeit nehmen. Kampagnen,…

weiterlesen
Belarus verbietet NGOs
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die belarussische Regierung ist mit Razzien und Liquidationsverfahren gegen mehr als 45 Nichtregierungsorganisationen vorgegangen, berichteten Anfang August verschiedene Medien. Präsident Alexander Lukaschenko hatte die Verbote Mitte Juli auf einer Regierungssitzung angekündigt. Betroffen sind den Berichten zufolge unter anderem: das Büro des Schriftstellerverbandes PEN, der belarussische Journalistenverband, ein „Büro für die Rechte von Menschen mit Behinderung“,…

weiterlesen
DZ BANK: Unterstützung für Gemeinnützige mit neuem Zertifikat
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die DZ BANK AG meldet einen Sponsoringerlös von 160.000 Euro, den sie mit einem neuen Anlagezertifikat erzielt hat. Dieser Erlös ist ein Teil des Vertriebserlöses des Zertifikats und fließt an wohltätige Einrichtungen. Die Genossenschaftsbanken, die das Papier verkaufen, können monatlich 5 Euro pro verkauftem Zertifikat an die SOS Kinderdörfer spenden oder ein eigenes Projekt in…

weiterlesen
Bündnis für Gemeinnützigkeit fordert bessere Grundlagen für Engagementpolitik
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Eine gesetzliche Grundlage für die dauerhafte Förderung von Engagementinfrastrukturen hat das Bündnis für Gemeinnützigkeit gefordert. Es legte am 18. August 2021 in Berlin seine Vorstellungen zur Engagementpolitik in der kommenden Legislaturperiode vor. Weitere Bestandteile sind der Zuschnitt von Engagementpolitik als Querschnittspolitik zu allen Politikressorts, eine Enquete-Kommission, die untersucht, welchen Beitrag bürgerschaftliches Engagement zur Bewältigung von…

weiterlesen
Wirtschaftsprüfer fordern Standards für nachhaltige Finanzprodukte
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Verbindliche Vorschriften und Standards für die Bilanzierung „grüner“ Finanzinstrumente fordert das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW). Während sich auf den Märkten nachhaltige Finanzinstrumente etablierten und die EU-Kommission bereits einen Vorschlag für einen „Green Bond“ vorgelegt habe, fehlten auf dem Kapitalmarkt Regeln für belastbare und eindeutig nachvollziehbare Informationen. Weder im internationalen „International Financial Report…

weiterlesen
Kaffeesteuer auf gespendeten Kaffee
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Auf Kaffee, der aufgrund des Erreichens des Mindesthaltbarkeitsdatums unter Steueraufsicht vernichtet wird, muss keine Kaffeesteuer entrichtet werden. Wird er jedoch an gemeinnützige Organisationen gespendet, da er nicht mehr verkauft werden kann, wird die Kaffeesteuer fällig. Dies sei auch richtig und sinnvoll, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion am 23.…

weiterlesen
Stiftungen haben viel Geld und sind offenbar gesetzestreu
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

In Deutschland gibt es 23.876 rechtsfähige Stiftungen, die zusammen im Jahr 2019 über ein Vermögen von mehr als 107 Milliarden Euro verfügten, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (Drucksache 19/31904) auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen am 06. August 2021. Der Regierung sei jedoch nicht bekannt, wie sich dieses Vermögen zusammensetze und welcher…

weiterlesen
„Stiftung & Sponsoring“: Vielfalt eher imaginiert
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Eine bemerkenswert unscharfe Selbsteinschätzung hat Dr. Aline Kratz-Ulmer bei Schweizer Stiftungen ausgemacht. In Stiftung&Sponsoring 04.21 berichtet sie über eine Umfrage des Centre for Philanthropy der Universität Genf (GCP), in der zwei Drittel der Befragten in Stiftungen tätig waren, deren Stiftungsräte ebenfalls zu zwei Dritteln männlich besetzt waren. Dennoch erklärten die Befragten mehrheitlich – wiederum zu…

weiterlesen

bürgerAktiv - der Nachrichtendienst

bürgerAktiv informiert über die bundesweit wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland. Alle Meldungen sind redaktionell bearbeitet. Wir trennen Meldung von Meinung und haben den Anspruch, kompetent und entsprechend der publizistischen Sorgfaltspflicht zu schreiben.

bürgerAktiv Meldungen erscheinen wöchentlich auf der Homepage und in der App sowie am Monatsende per E-Mail. Die App der Stiftung Aktive Bürgerschaft gibt es für IOS und Android Smartphones und Tablets.

bürgerAktiv Nachrichtendienst abonnieren

bürgerAktiv - das Archiv mit mehr als 4000 Meldungen seit 2008

Seit 2001 erscheint bürgerAktiv – Nachrichtendienst Bürgergesellschaft mit Meldungen in den Bereichen Aktive Bürgerschaft, Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Staat, Bürgerstiftungen, Service Learning, Presseschau, Fachmedien, Regionales, Ausland und Panorama sowie Kommentaren oder Hintergrundbeiträgen. Auf die Beiträge seit Januar 2008 können Sie im Archiv zugreifen.

bürgerAktiv - Kommentare und Analysen

Vollausschuss Bürgerengagement? Warum? Und was dann?

Engagement in Deutschland braucht bessere Rahmenbedingungen. Die Aufwertung des Unterausschusses Bürgerschaftliches Engagement zu einem „richtigen“ Ausschuss kann helfen – vorausgesetzt, es gelingt, endlich vom „Klein-klein“ wegzukommen, meint Stefan Nährlich von der Stiftung Aktive Bürgerschaft.

Kommentar: Berechtigte Kritik an den Tafeln
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Gisela Jakob Dass Wohlfahrtsverbände und Nichtregierungsorganisationen erneut die Tafeln kritisieren, ist nachvollziehbar. Denn wie die Tafeln sich entwickeln, hinterlässt in der Tat einen ambivalenten Eindruck. Einerseits hat sich hier ein Netz an unmittelbaren Hilfestrukturen herausgebildet, das von zahlreichen freiwillig engagierten Bürgerinnen und Bürgern getragen wird. Kaum ein Thema hat in den letzten Jahren so…

weiterlesen
Kommentar: Verbraucherbildung im Bündnis mit McDonald’s?
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Rudolf Speth Lange waren Lebensführung und Ernährung kein Thema der politischen Gestaltung durch den Staat. Dies hat sich grundlegend geändert. Der Staat sieht es neuerdings als seine Aufgabe an, uns beizubringen, wie wir uns richtig ernähren. In einer liberalen Gesellschaft ist dies die Aufgabe der Einzelnen und der Familien. Überdies hat der Staat für…

weiterlesen
Kommentar: Viel Gerede
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Stefan Nährlich Die Sozialunternehmer-Szene hat ein neues Thema: Social Impact Bonds. Nicht Gutmenschen und Spenden, sondern soziale Unternehmer und Investitionen bringen Veränderungen und lösen gesellschaftliche Probleme. Unter dem Titel „’Social Bonds’ – Gutmensch gegen Geld“ stellte am 4. Februar 2013 die Sendung „Bauerfeind“ im Fernsehsender 3sat ein britisches Beispiel vor. Es geht so: Investieren…

weiterlesen
Kommentar: Stärkung mit wenig Wirkung
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Stefan Nährlich So oft, wie in den letzten zehn Jahren Gesetze zur Stärkung des Ehrenamts verabschiedet wurden, müsste das Ehrenamt vor Kraft kaum laufen können. Doch die Realität sieht anders aus. Manche der neuen Regelungen gehen in die richtige Richtung, andere haben bedenkliche Nebenwirkungen. Eine nachhaltige Verbesserung lässt jedoch auf sich warten und wird…

weiterlesen
Print Friendly, PDF & Email