Kaffeesteuer auf gespendeten Kaffee
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Auf Kaffee, der aufgrund des Erreichens des Mindesthaltbarkeitsdatums unter Steueraufsicht vernichtet wird, muss keine Kaffeesteuer entrichtet werden. Wird er jedoch an gemeinnützige Organisationen gespendet, da er nicht mehr verkauft werden kann, wird die Kaffeesteuer fällig. Dies sei auch richtig und sinnvoll, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion am 23.…

weiterlesen
Stiftungen haben viel Geld und sind offenbar gesetzestreu
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

In Deutschland gibt es 23.876 rechtsfähige Stiftungen, die zusammen im Jahr 2019 über ein Vermögen von mehr als 107 Milliarden Euro verfügten, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (Drucksache 19/31904) auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen am 06. August 2021. Der Regierung sei jedoch nicht bekannt, wie sich dieses Vermögen zusammensetze und welcher…

weiterlesen
„Stiftung & Sponsoring“: Vielfalt eher imaginiert
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Eine bemerkenswert unscharfe Selbsteinschätzung hat Dr. Aline Kratz-Ulmer bei Schweizer Stiftungen ausgemacht. In Stiftung&Sponsoring 04.21 berichtet sie über eine Umfrage des Centre for Philanthropy der Universität Genf (GCP), in der zwei Drittel der Befragten in Stiftungen tätig waren, deren Stiftungsräte ebenfalls zu zwei Dritteln männlich besetzt waren. Dennoch erklärten die Befragten mehrheitlich – wiederum zu…

weiterlesen
Nett gemeint und schlecht gemacht
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Wer Zeit hat, sich zu engagieren, muss beschäftigt werden, denken vielleicht manche Staatsbedienstete und vertreiben sich ihre eigene Zeit mit der Erarbeitung von Vorschriften, die engagierte Bürgerinnen und Bürger zuverlässig in den Wahnsinn treiben, sollten sie auf die Idee kommen, staatliche Unterstützung für ihre Projekte zu beantragen. Die Gebeutelten mögen sich trösten: Es gibt Leidensgenossen.…

weiterlesen
„Die Zeit“: Am Ende wird nicht alles gut
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Unbehagen über die große Hilfsbereitschaft nach der Flut im Westen Deutschlands hat Anna Mayr in der „Zeit“ vom 29. Juli 2021 kundgetan: „Wer in der Not hilft, investiert damit gleichzeitig in die eigene Zukunft und in die eigene Gegenwart. In die eigene Zukunft, weil man sich einreden möchte, selbst Hilfe erwarten zu können, wenn einem…

weiterlesen
Bayerischer Rundfunk: Neue Herausforderung der Rettungskräfte
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Tagelang Flutschäden aufräumen statt stundenweise Badegäste bewachen: Wenn Rettungskräfte im Katastrophenfall helfen, brauchen sie materiell und psychisch deutlich mehr und neue Ressourcen. Für den Bayerischen Rundfunk hat sich Leonie Thim umgehört, was das bedeutet: Einsatzkräfte benötigen zusätzliche Qualifikationen, um mit den besonderen Gefahren einer Naturkatastrophe fertig zu werden, lautet eine Antwort, Freiwillige müssen länger freigestellt…

weiterlesen
„Arte“: Diskussion über Vermögenssteuer für Superreiche
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Superreiche Milliardäre wie Microsoft-Gründer Bill Gates oder der Investmentbanker Warren Buffet spenden zwar viel Geld, zahlen aber andererseits kaum Steuern. Nun werden Forderungen lauter, sie mit einer Vermögenssteuer zu belegen, wie es der Staat New York seit kurzem macht. Mit dieser Diskussion befasste sich im August 2021 der deutsch-französische Sender „Arte“. Er strahlte eine Dokumentation…

weiterlesen
„Süddeutsche Zeitung“: Punkte sammeln mit Nachhaltigkeit
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

„Haltung zeigen – Macht Sinn“, ist der Beitrag überschrieben, in dem Silke Wichert am 29. Juli 2021 in der Süddeutschen Zeitung die Versuche der Modebranche schilderte, auf die Ansprüche ihrer meist jungen Zielgruppen einzugehen. Diese legen Wert auf Kleidung, die unter fairen und nachhaltigen Bedingungen produziert wurde, und auf politisches und soziales Engagement. Von „Chloé“…

weiterlesen
„Wiwo“: „Klamme Budgets ausgeglichen“
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Wenn staatliche Stellen wie Kommunen Spenden von Bürgerinnen und Bürgern entgegen nehmen, sollten sie ausschließlich Zusatzaufgaben damit realisieren, die nicht zu ihren eigentlichen Pflichten gehören, fordert Burkhard Wilke, Chef des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Im Interview „Da entsteht Raum für Mauscheleien“ mit der Wirtschaftswoche (Wiwo) kritisierte er, dass beispielsweise staatliche Träger in der…

weiterlesen
Hessen: Frankfurter AWO soll 2,3 Millionen Euro Schaden verursacht haben
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Staatsanwaltschaft in Frankfurt a.M. soll der Arbeiterwohlfahrt (AWO) die Verursachung eines Schadens für die Stadt von rund 2,3 Millionen Euro attestiert haben, den die AWO durch falsche Abrechnungen von zwei Flüchtlingsheimen verursacht habe. Das berichtete am 13. August 2021 die Frankfurter Neue Presse mit Bezug auf den Hessischen Rundfunk. Der Vorstandsvorsitzende der AWO, Steffen…

weiterlesen
Update für die Gemeinnützigkeit
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) hat einen Gesetzentwurf für ein modernisiertes Gemeinnützigkeitsrecht vorgelegt. Ziel ist, dass gemeinnützige Organisationen sich stärker an der politischen Debatte beteiligen können, ohne dass ihnen wie bisher die Gemeinnützigkeit entzogen wird. Neben einer generellen Erlaubnis, die eigenen Ziele auch durch ausschließlich politische Betätigung zu verfolgen, will die GFF den Katalog der…

weiterlesen
Rekordeinnahmen für Campact
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Kampagnenplattform Campact hat für 2020 Rekordeinnahmen von 13,7 Millionen Euro gemeldet – obwohl ihr 2019 vom Berliner Finanzamt die Gemeinnützigkeit entzogen worden war und sie keine steuerabzugsfähigen Spendenquittungen mehr ausstellen kann. Rund 84.000 Unterstützerinnen und Unterstützer förderten sie Ende 2020 trotzdem mit durchschnittlich 10 Euro pro Monat, heißt es im Transparenzbericht, den Campact am…

weiterlesen

bürgerAktiv - der Nachrichtendienst

bürgerAktiv informiert über die bundesweit wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland. Alle Meldungen sind redaktionell bearbeitet. Wir trennen Meldung von Meinung und haben den Anspruch, kompetent und entsprechend der publizistischen Sorgfaltspflicht zu schreiben.

bürgerAktiv Meldungen erscheinen wöchentlich auf der Homepage und in der App sowie am Monatsende per E-Mail. Die App der Stiftung Aktive Bürgerschaft gibt es für IOS und Android Smartphones und Tablets.

bürgerAktiv Nachrichtendienst abonnieren

bürgerAktiv - das Archiv mit mehr als 4000 Meldungen seit 2008

Seit 2001 erscheint bürgerAktiv – Nachrichtendienst Bürgergesellschaft mit Meldungen in den Bereichen Aktive Bürgerschaft, Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Staat, Bürgerstiftungen, Service Learning, Presseschau, Fachmedien, Regionales, Ausland und Panorama sowie Kommentaren oder Hintergrundbeiträgen. Auf die Beiträge seit Januar 2008 können Sie im Archiv zugreifen.

bürgerAktiv - Kommentare und Analysen

Vollausschuss Bürgerengagement? Warum? Und was dann?

Engagement in Deutschland braucht bessere Rahmenbedingungen. Die Aufwertung des Unterausschusses Bürgerschaftliches Engagement zu einem „richtigen“ Ausschuss kann helfen – vorausgesetzt, es gelingt, endlich vom „Klein-klein“ wegzukommen, meint Stefan Nährlich von der Stiftung Aktive Bürgerschaft.

„Wie kann man alte Leute mit so einem Verfahren konfrontieren?“
800 600 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Bürgerstiftung Wiesloch bietet Senioren Hilfe bei der Online-Registrierung für einen Corona-Impftermin an. bürgerAktiv hat mit der Projektkoordinatorin Anke Merk und mit Johann Gradl, dem Vorsitzenden der Bürgerstiftung, gesprochen. Für alte Menschen sei die Impfanmeldung schwierig, sagen sie.

weiterlesen
Nur noch bürgerschaftliches Engagement anstatt Zivilgesellschaft?
1024 637 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Viele autoritäre Staaten erschweren zivilgesellschaftlichen Organisationen die Arbeit zunehmend. Dabei steht auch in diesen Ländern bürgerschaftliches Engagement grundsätzlich hoch im Kurs – solange es nicht politisch wird. Nun wird auch hierzulande die Frage diskutiert: Wie viel Politik ist im Engagement erlaubt? von Prof. Dr. Annette Zimmer

weiterlesen
„Ich habe mir das Programmieren selbst beigebracht”
1024 664 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Niklas Huthmann, 17 Jahre alt, hat für die Stiftung Aktive Bürgerschaft eine Nachrichten-App entwickelt. Im Interview erzählt er, wie er dazu kam und was die App alles kann.

weiterlesen
Stiftungsrechtsreform: Der Referentenentwurf ist gut, kann aber noch besser werden
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das Bundesjustizministerium hat den Referentenentwurf des lange erwarteten Gesetzes zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts vorgelegt. Drei Punkte sind besonders wichtig. von Dr. Stefan Nährlich

weiterlesen
Digitalisierung braucht mehr als digitale Grundkompetenzen
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Digitalisierung setzt eine flächendeckende und leistungsfähige Infrastruktur voraus. Hier muss der Staat mehr tun.  von Stefan Nährlich

weiterlesen
„Mehr Zivilgesellschaft wagen“  
910 1024 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der Wirtschaftsprofessor Michael Vilain wirft dem Staat vor, die Zivilgesellschaft zu gängeln. Um ihre Unabhängigkeit zu wahren, brauchen wir neue Finanzierungsoptionen, sagt er im Interview mit bürgerAktiv.  

weiterlesen
Print Friendly, PDF & Email