„FAZ“: Transparenzregister wird nachgebessert
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) meldete am 10. Mai, dass der Protest gegen das Transparenzregister Wirkung gezeigt habe („Wir haben die Kuh vom Eis“). Politiker aus SPD und CDU hätten sich dafür eingesetzt, das Verfahren für die kommenden drei Jahre zu vereinfachen. Im neuen Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz Geldwäsche (TraFinG) soll nun eine automatische Datenübertragung vom…

weiterlesen
Sankt Augustin: „Gemeinsam laut gegen Rassismus und Antisemitismus“
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Black-Lives-Matter-Bewegung und eigene Erfahrungen mit Rassismus haben Schülerinnen und Schüler an der Gemeinschaftshauptschule Niederpleis in Sankt Augustin veranlasst, sich gegen Rassismus und Antisemitismus und für ein besseres Miteinander in der Schule und in ihrer Stadt zu engagieren. In ihrem sozialgenial-Projekt „Gemeinsam laut gegen Rassismus und Antisemitismus – wir erzählen deine Geschichte“ machen sie über…

weiterlesen
„Plant for the Planet“: Partner springen ab
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Zahlreiche Unternehmen, darunter Procter & Gamble, der Käsehersteller Hochland, der Getränkehersteller Granini und die Bitburger Brauereigruppe, haben ihre Zusammenarbeit mit der Stiftung „Plant for the Planet“ ausgesetzt. Auch das ZNU – Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Fakultät für Wirtschaft und Gesellschaft in der Universität Witten Herdecke, das sich für Klimaschutz engagiert, erklärte Ende April, die…

weiterlesen
Journalismus wird erst einmal nicht gemeinnützig
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Breite Ablehnung hat der Antrag von Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag erfahren, Non-Profit-Journalismus als gemeinnützig anzuerkennen. Die Regierungskoalition von CDU/CSU und SPD lehnte am 7. Mai 2021 den Antrag ab, den Katalog der gemeinnützigen Zwecke der Abgabenordnung um den Zweck des gewinnzweckfreien Journalismus zu erweitern (Drucksache 19/29378). Sie kündigte an, das Thema bei einer…

weiterlesen
Habeck, Scholz, Merz für neue Rechtsform
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Führende Bundespolitiker haben signalisiert, dass sie sich in der kommenden Legislaturperiode mit dem Vorschlag der Initiative #neuerechtsform befassen wollen, eine GmbH mit gebundenem Vermögen als Rechtsform für sogenanntes Verantwortungseigentum zu schaffen (bürgeraktiv berichtete in Ausgabe 206 November-Dezember 2019). Sie soll dafür sorgen, dass Gewinne und Vermögen im Unternehmen bleiben müssen. Der Vorschlag ermögliche, die Nachfolge…

weiterlesen
„Bestätigung und Ermutigung“: Spahn ehrt Hauptgewinner des Förderpreises Aktive Bürgerschaft
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Bürgerstiftung Barnim Uckermark, die Parkschule Essen sowie die Journalisten Christoph Piening und Svaantje Schröder haben die Hauptpreise beim Förderpreis Aktive Bürgerschaft gewonnen. Das verkündete Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bei der Preisverleihung am 7. Mai 2021 in der DZ BANK Berlin, die online übertragen und aufgezeichnet wurde. Die Bürgerstiftung Barnim Uckermark hat 40 Wandlitzer Bürgerinnen und…

weiterlesen
Mehr Unterstützung gefordert
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Bürokratieabbau endlich realisieren sowie zivilgesellschaftliche Organisationen bei der Digitalisierung unterstützen: Das forderte Dr. Stefan Nährlich, Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der Aktiven Bürgerschaft, in der Talkrunde mit Dr. Anna Christmann, Sprecherin für Bürgerschaftliches Engagement der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, bei der Verleihung des Förderpreises Aktive Bürgerschaft am 7. Mai 2021 in der DZ BANK in Berlin.…

weiterlesen
Sachverständige fordern Nachbesserungen beim Stiftungsrecht
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts ist bei der öffentlichen Anhörung am 5. Mai 2021 im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages von den Sachverständigen kritisiert worden. Er sei stellenweise zu sehr von der Sichtweise der Aufsichtsbehörden geprägt und lasse dem individuellen Stifterwillen zu wenig Raum, bemängelte der Bundesverband Deutscher Stiftungen.…

weiterlesen
Stiftungen: Leichter Zuwachs
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Zahl der Stiftungen in Deutschland ist 2020 auf 23.876 gewachsen, meldete der Bundesverband Deutscher Stiftungen am 27. April 2021. Das sind 646 Stiftungen mehr als 2019. Die Zahl der Neugründungen war etwas höher, sie betrug 712 und lag damit deutlich über der Zahl der Vorjahre. Die Zahlen beziehen sich auf rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts,…

weiterlesen
Die Stiftung: Das Stiftungswesen könnte agiler und innovativer sein 
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die aktuelle Ausgabe von „Die Stiftung“ (April 2021) widmet sich der Zukunft des Stiftungswesens. Rupert Strachwitz, Direktor des Maecenata Instituts, erklärt in seiner Kolumne, warum Stiftungen auf Kritik nicht mehr mit dem lapidaren Hinweis reagieren könnten, ihr Handeln sei legal und sie täten Gutes. Beides sei zwar mit wenigen Ausnahmen zutreffend, reiche aber nicht mehr aus, um das „überkommene Stiftungswesen zukunftsfähig zu machen“. Philanthropinnen und Philanthropen…

weiterlesen
“Der Spiegel”: Mehr Schaden als Nutzen? Das Geschäft mit den Klimabäumen
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das Konzept von Stiftungen und Organisationen wie „Plant for the Planet“ ist es, gegen Geld Bäume zu pflanzen und so die CO2-Bilanz des Spenders zu verbessern (bürgerAktiv berichtete in Ausgabe 218 Januar 2021). Mittlerweile ist daraus eine Art „grüner Ablasshandel“ geworden, an dem sich Privatpersonen genauso wie Großkonzerne beteiligen. Der weltweite Zertifikatemarkt werde in wenigen Jahrzehnten auf bis zu 100 Milliarden Dollar anschwellen,…

weiterlesen
Bundesregierung will drei neue Stiftungen gründen 
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der Bundestag hat sich am 23. April 2021 mit dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Errichtung einer „Stiftung Orte der deutschen Demokratiegeschichte“ (Drucksache 19/28648) befasst und an den Ausschuss für Kultur und Medien zur weiteren Beratung überwiesen. Die Stiftung soll die vom Bund geförderten Orte der Demokratieentwicklung wie die Frankfurter Paulskirche, das Hambacher Schloss oder den…

weiterlesen

bürgerAktiv - der Nachrichtendienst

bürgerAktiv informiert über die bundesweit wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland. Alle Meldungen sind redaktionell bearbeitet. Wir trennen Meldung von Meinung und haben den Anspruch, kompetent und entsprechend der publizistischen Sorgfaltspflicht zu schreiben.

bürgerAktiv Meldungen erscheinen wöchentlich auf der Homepage und in der App sowie am Monatsende per E-Mail. Die App der Stiftung Aktive Bürgerschaft gibt es für IOS und Android Smartphones und Tablets.

bürgerAktiv Nachrichtendienst abonnieren

bürgerAktiv - das Archiv mit mehr als 4000 Meldungen seit 2008

Seit 2001 erscheint bürgerAktiv – Nachrichtendienst Bürgergesellschaft mit Meldungen in den Bereichen Aktive Bürgerschaft, Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Staat, Bürgerstiftungen, Service Learning, Presseschau, Fachmedien, Regionales, Ausland und Panorama sowie Kommentaren oder Hintergrundbeiträgen. Auf die Beiträge seit Januar 2008 können Sie im Archiv zugreifen.

bürgerAktiv - Kommentare und Analysen

Service Learning - Politische Bildung in Aktion

Werte bestimmen nicht nur Persönlichkeiten, sondern auch Gesellschaften. Wie aber bringen wir sie jungen Menschen bei? Gar nicht, sagt Prof. Dr. Karl-Heinz Gerholz. Es gehe hier nicht um Erziehung, sondern um eine Erfahrung. Und die lasse sich gut über Service Learning herstellen.

„Der digitale Zugang zum Engagement wird immer wichtiger“
945 709 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Jugendforscherin Wibke Riekmann erklärt, was gemeinnützige Organisationen tun können, um junge Menschen zu gewinnen und welche Rolle die Digitalisierung dabei spielt. Fridays for Future zeige, unter welchen Bedingungen sie sich gerne engagieren.

weiterlesen
Das Schweigen der Lämmer?
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Bundesregierung hat in der Covid-19-Pandemie die Zivilgesellschaft nicht adressiert. Zufall oder neuer Realismus? von Holger Backhaus-Maul Die Covid-19-Pandemie hat nicht nur grundlegende Mängel des Gesundheits- und Pflegesystems in Deutschland in Erinnerung gerufen, sondern mit kurzer Verzögerung auch die Gesellschaft als Ganzes ergriffen. Krisen sind die Stunde des Staates, konkret der Bundesregierung, die angesichts von…

weiterlesen
Bürgerschaftliches Engagement kann durch Corona-Krise eine Aufwertung erfahren 
1020 660 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das Coronavirus bedroht zivilgesellschaftliche Organisationen: Veranstaltungen müssen abgesagt werden, Spendengelder und Fördermittel drohen auszubleiben. Und trotzdem kann diese Krise auch Positives bewirken von Jörg Winterbauer

weiterlesen
Prof. Dr. Winfried Kluth
Die Nichtangewiesenheit auf den Staat ist die größte Freiheit für Engagierte
629 435 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Bund und Länder haben in den letzten Jahren die Rahmenbedingungen für ehrenamtliches Engagement verbessert. Einerseits ist das erfreulich. Anderseits kann durch zu viel Förderung auch eine Abhängigkeit der Zivilgesellschaft vom Staat und dessen finanziellen Zuwendungen entstehen von Winfried Kluth

weiterlesen
buergerAktiv
Vereinte Kräfte – Demokratie braucht Zivilgesellschaft
896 538 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Bernhard Weßels Wenn die Demokratie in Probleme gerät, ist der Ruf nach den Heilkräften der Zivilgesellschaft zu hören. Das kommt nicht ganz unberechtigt, ist gleichzeitig aber auch eine Überforderung und Überfrachtung der Zivilgesellschaft mit Erwartungen, die häufig auf mehrere Dimensionen gleichzeitig gerichtet sind.

weiterlesen
Print Friendly, PDF & Email