CDU/CSU-Bundestagsfraktion: Symposium Bürgergesellschaft
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

In der Pressemitteilung zum Symposium Bürgergesellschaft der CDU/CSU-Bundestagsfraktion vom 23.09.2008, “Deutschland engagiert sich” äußerte sich Bundesfamilienminister Ursula von der Leyen (CDU) erfreut, dass in “diesem Jahr zudem die 2-Milliarden-Euro-Grenze bei den Spendeneinnahmen geknackt werde” und kündigte an, “ab dem kommenden Jahr regelmäßig einen Freiwilligensurvey” vorzulegen. Einer Auswertung der Einkommenssteuerstatistik des Statistischen Bundesamtes zufolge beläuft sich…

weiterlesen
Bundesregierung: Neue Engagementkampagne
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Nähere Auskünfte zur geplanten Kampagne “Geben gibt” im Rahmen der Initiative ZivilEngagement des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) übermittelte die Bundesregierung jetzt auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. Wie der Drucksache 16/10197 zu entnehmen ist, soll die Kampagne voraussichtlich Ende dieses Jahres gestartet werden und bis Mitte 2011 laufen.…

weiterlesen
Bundespräsident ehrt Hermann Schulze-Delitzsch
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Den Gründer der Volksbanken und bedeutenden Sozialreformer Hermann Schulze-Delitzsch (1808-1883) würdigte Bundespräsident Horst Köhler am 25.09.2008 in einem Festakt. Bundespräsident Horst Köhler sprach in seinem Grußwort von der Genossenschaftsidee als einem “intelligenten Zusammenspiel von Eigeninitiative und Gemeinschaftssinn” und konstatierte: “Die Genossenschaftsidee ist heute – im Zeitalter der Globalisierung – so lebendig und wichtig wie eh…

weiterlesen
ZEIT ONLINE: Tafeln in Not?
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Teuere Lebensmittel und hohe Benzinpreise erschweren den Tafeln in Deutschland die Arbeit, vermeldet Michelle Kossel am 19.09.2008 anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Tafeln auf ZEIT ONLINE. www.zeit.de/online/2008/39/tafeln-lebensmittel?page=all

weiterlesen
Financial Times Deutschland: Stiften für alle
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Über den deutschen Stiftungsboom berichtet Cordelia Chaton in der Financial Times vom 19.09.2008. Nicht mehr nur Geld, sondern auch Zeit oder Kompetenz werde insbesondere in Bürgerstiftungen investiert. www.ftd.de/politik/international/:Stiftungen-Einmal-sein-wie-Bill-Gates/415687.h…

weiterlesen
Frankfurter Rundschau: “Bürger-Meister” und Weißwäscher
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Zur “Woche des bürgerschaftlichen Engagements” veröffentlicht die Frankfurter Rundschau in der Ausgabe vom 19.09.2008 Portraits von engagierten Bürgerinnen und Bürgern, den “Bürger-Meistern”. In der gleichen Ausgabe stellt Joachim Wille einmal mehr die Frage, ob Unternehmensengagement wichtig oder “Weißwäscherei” sei. www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktion_buerger_meister/www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/1596614_Von-cleveren-Weisswaesch…

weiterlesen
Süddeutsche Zeitung: Kultur und Wirtschaft – eine “amour fou”
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Preisträger des Deutschen Kulturförderpreises 2008 – die da Vinci Künstlerpinselfabrik DEFET, Montblanc und die Deutsche Bank – und ihr Engagement stellt die Süddeutsche Zeitung am 05.09.2008 auf einer Doppelseite vor. Im Internet findet sich ein Zusatztext über die “amour fou” zwischen Kultur und Wirtschaft von Angelika Slavik. www.sueddeutsche.de/kulturfoerderpreis

weiterlesen
Aus der Fachpresse
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das Alliance Magazine (Vol 13 Number 3 September 2008) widmet sich vor dem Hintergrund der Debatten um “new philanthropy” und “philanthrocapitalism” dem Schwerpunkt Agendasetting: Strategische, proaktive Entscheidungen und nicht die Bedürfnisse der Partner vor Ort seien für viele Geldgeber handlungsleitend; Top-Down-Ansätze dominierten (“narrow focus, high impact, clear and measurable results”, “entrepreneurial approaches”), so Barry Knight…

weiterlesen
Ghana: Zivilgesellschaft zur Entwicklungshilfe
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Umittelbar vor dem Dritten Hochrangigen Forum über die Wirksamkeit der Entwicklungszusammenarbeit (HLF3) fand von 30.08. bis 01.09.2008 in Accra ein Treffen zivilgesellschaftlicher Organisationen statt. Über 700 CSOs (Civil Society Organisations) aus mehr als 80 Ländern riefen dazu auf, Entwicklungshilfe nicht losgelöst von Fragen wie Verschuldung oder internationaler Zusammenarbeit zu sehen. Sie forderten, als ebenbürtiger Partner…

weiterlesen
Prominente spenden
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Abgesehen davon, dass sie einem breitem Publikum bekannt sind, haben die US-Amerikaner Angelina Jolie, Brad Pitt, Barbara Streisand, Oprah Winfrey, Michael Phelps und Paul Newman noch etwas gemeinsam: Sie setzen sich mit erheblichen finanziellen Mitteln und persönlichem Engagement für gute Zwecke ein. “Brangelina” haben kürzlich ein weiteres Hilfsprojekt für Kinder realisiert: mit zwei Millionen Euro…

weiterlesen
Mitgliederversammlung wählt neue Kuratoren
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Bei der Mitgliederversammlung der Aktiven Bürgerschaft am 09.10.2008 wurden drei neue Mitglieder in das 24-köpfige Kuratorium berufen: Prof. Dr. Paul Nolte, Professor für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin, Prof. Dr. Andreas Pinkwart (FDP), Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen und Klaus Saffenreuther, Vorstandsvorsitzender der badischen Volksbank…

weiterlesen
Ratgeber für Bürgerstiftungen erschienen
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der jüngste Praxisratgeber der Aktiven Bürgerschaft für Bürgerstiftungen ist nun online verfügbar. Der “BürgerStiftungsCheck” ist ein kennzahlenorientiertes Managementinstrument auf Grundlage der bekannten Balanced Scorecard. Die Autoren sind Stefan Nährlich, Geschäftsführer der Aktiven Bürgerschaft, und Bernadette Hellmann, Projektleiterin Bürgerstiftungen. www.aktive-buergerschaft.de/vab/resourcen/buergerstiftungscheck.pdf

weiterlesen

bürgerAktiv - der Nachrichtendienst

Der bürgerAktiv Nachrichtendienst Bürgergesellschaft informiert über die bundesweit wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland. Alle Meldungen sind redaktionell bearbeitet. Wir trennen Meldung von Meinung und haben den Anspruch, kompetent und entsprechend der publizistischen Sorgfaltspflicht zu schreiben. Stellenanzeigen, Veranstaltungsankündigungen, Ausschreibungen können wir in bürgerAktiv nicht berücksichtigen.

bürgerAktiv Meldungen erscheinen wöchentlich auf der Homepage und in der App sowie am Monatsende per E-Mail. Die App der Stiftung Aktive Bürgerschaft gibt es für iOS und Android Smartphones und Tablets. Hier können Sie die App für iOS, und hier für Android herunterladen. Interessiert Sie die Geschichte hinter der App der Stiftung Aktive Bürgerschaft? Die stellen wir Ihnen hier gerne vor.

bürgerAktiv Nachrichtendienst abonnieren

bürgerAktiv - das Archiv mit mehr als 4000 Meldungen seit 2008

Seit 2001 erscheint bürgerAktiv – Nachrichtendienst Bürgergesellschaft mit Meldungen in den Bereichen Aktive Bürgerschaft, Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Staat, Bürgerstiftungen, Service Learning, Presseschau, Fachmedien, Regionales, Ausland und Panorama sowie Kommentaren oder Hintergrundbeiträgen. Auf die Beiträge seit Januar 2008 können Sie im Archiv zugreifen.

Wir erweitern das Archiv – bürgerAktiv Nachrichtendienst Bürgergesellschaft: Am 21. Dezember 2001 erschien die erste Ausgabe als E-Mail Newsletter zu Theorie und Praxis bürgerschaftlichen Engagements, insbesondere zu den Themen Bürgerengagement, Bürgerstiftungen, Corporate Citizenship, Dritte-Sektor-Forschung, Management gemeinnütziger Organisationen. Seit einschließlich der Meldungen des Jahres 2005 sind im Juli 2022 die alten Ausgaben im Archiv eingepflegt. Die Meldungen sind als Volltext recherchierbar, über die monatliche Ausgabe des Jahrganges nachlesbar oder innerhalb der jeweiligen Rubriken durchsehbar.

bürgerAktiv - Kommentare und Analysen

Service Learning ist die bessere soziale Dienstpflicht, Herr Bundespräsident

Der Bundespräsident hat sich für eine soziale Dienstpflicht für alle ausgesprochen, um den Gemeinsinn in Deutschland zu stärken. Das Ziel ist richtig, für den Weg dahin gibt es eine bessere Lösung.

Weitere Kommentare und Interviews finden interessierte Leserinnen und Leser in den Ausgaben des bürgerAktiv Magazins, dass die Stiftung Aktive Bürgerschaft jährlich herausgibt sowie in den Ausgaben des Podcast Zukunft und Zivilgesellschaft. Die Kommentare, Meinungen und Standpunkte der Jahrgänge 2008 bis 2014 haben wir in einer Ausgabe der Reihe Positionspapiere zusammengefasst. Vielen Dank für Ihr Interesse!

Print Friendly, PDF & Email