Zivilgesellschaft im Haushalt des Bundesfamilienministeriums
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das Programm „Menschen stärken Menschen“ soll im Haushalt 2022 des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) mit 18 Millionen Euro gefördert werden, das Bundesprogramm „Demokratie Leben!“ soll gegenüber 2021 um 15 Millionen Euro auf insgesamt 165,5 Millionen Euro aufgestockt. Das sieht der Haushaltsentwurf des Bundeskabinetts vor, den Bundesfinanzminister Christian Lindner am 16. März…

weiterlesen
BMF-Schreiben erleichtert Engagement für Geschädigte des Krieges in der Ukraine
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat in einem Schreiben über steuerliche Maßnahmen zur Unterstützung der vom Krieg in der Ukraine Geschädigten informiert: Danach benötigen Spender zur steuerlichen Absetzbarkeit keine Zuwendungsbestätigung, wenn die auf ein Sonderkonto für die Geschädigten des Krieges in der Ukraine eingezahlt wird. Gemeinnützige Organisationen können vorhandene Mittel und neu eingeworbene Spenden für…

weiterlesen
Dreieich: Schüler helfen Schülern durch die Corona-Zeit
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Welchen Belastungen sind Kinder und Jugendliche in der Corona-Pandemie ausgesetzt? Welche Hilfsangebote gibt es? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Projekt „Umgang mit Belastungen“ des Wahlpflichtkurses „Service Learning – Lernen durch Engagement“ an der Heinrich-Heine-Schule im hessischen Dreieich. Das Projekt wurde nun als das sozialgenial-Projekt des Monats März ausgezeichnet. Ziel ist es, Probleme konkret zu…

weiterlesen
Bürgerstiftungen unterstützen Geflüchtete aus der Ukraine
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Viele Bürgerstiftungen in Deutschland haben im März 2022 auf die steigende Zahl von Menschen reagiert, die aus der Ukraine fliehen, und verschiedene Hilfsangebote eingerichtet. Die Angebote reichen von der Sammlung von Sach- und Geldspenden bis zur Vermittlung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Dabei knüpfen die Bürgerstiftungen vielfach an ihre Hilfsangebote für Geflüchtete aus dem Jahr…

weiterlesen
Mehr als die Hälfte engagieren sich für Ukraine
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

55 Prozent der Deutschen engagieren sich für die Geflüchteten aus der Ukraine, die meisten mit Sach- und Geldspenden. Das meldete die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE), die eine repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben hatte. Wünsche äußerten die Engagierten hinsichtlich Informationen, Qualifizierung und finanzieller Unterstützung. Zwei Drittel der nicht Engagierten erklärten ihre grundsätzliche Bereitschaft,…

weiterlesen
Jubiläumsquiz über die Aktive Bürgerschaft
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Wer die Stiftung Aktive Bürgerschaft auf unterhaltsame Weise kennenlernen möchte, kann sich am Jubiläumsquiz beteiligen. Es gilt, Fragen zur Entwicklung, den Angeboten und Events der Aktiven Bürgerschaft zu beantworten. Am Jahresende verlost die Aktive Bürgerschaft in limitierter Anzahl hergestellte Aluminiumboxen unter den Teilnehmenden. www.aktive-buergerschaft.de/jubilaeum25jahre/

weiterlesen
Engagementpolitische Forderungen an die Ampel-Regierung nach den ersten hundert Tagen
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Bürokratie abbauen, Digitalisierung auch des Ehrenamts fördern, gesonderte Förderung für Bürgerstiftungen und Service Learning in allen weiterführenden Schulen und Hochschulen: Diese und weitere Forderungen haben Stiftungsräte, Vorstände und Mitglieder der Aktiven Bürgerschaft an die Bundesregierung gestellt, die am 16. März 2022 hundert Tage im Amt war. Die Forderungen bekräftigen die neun Vorschläge für einen Neustart…

weiterlesen
Ukraine, UN: Datenbank für Flüchtlingszahlen
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Aktuelle Daten zur Zahl der Menschen, die vor dem Krieg aus der Ukraine fliehen, hat der Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge (UNHCR) online gestellt. Auf dem Datenportal sind die aktuellen Fluchtbewegungen in die Nachbarländer und die Staaten des Schengen-Raums verzeichnet sowie Daten zur ukrainischen Diaspora. DATA2.UNHCR.ORG/EN/SITUATIONS/UKRAINE

weiterlesen
Süddeutsche Zeitung: Das Lobbyregister, ein Anfang
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das neue Lobbyregister des Bundestages ist gestartet, und in der Süddeutschen Zeitung versorgten am 4. März 2022 unter dem Titel „Das sind die mächtigsten Lobbyisten“ Bastian Brinkmann, Markus Hametner und Robert Roßmann ihr Publikum mit Hintergrundinformationen. Im Stundentakt kämen noch neue Meldungen hinzu, berichteten sie nach erster Sichtung. Verzeichnet sind große Unternehmen, die sich eigene…

weiterlesen
Die Zeit: Ehrenamt in Bildungspolitik einbinden
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

40.000 Fördervereine für Kindertagesstätten und Schulen mit Engagierten, die vor Ort mit der jeweiligen Einrichtung bestens vertraut sind: Dies sei ein Potential für Verbesserungen in der Bildung, das von den zuständigen Politikern nicht eingebunden, sondern ausgebremst werde, kritisierte die Vorsitzende der Stiftung Bildung, Katja Hintze, am 5. März 2022 in einem Gastbeitrag in der Wochenzeitung…

weiterlesen
BVR, DZ BANK Gruppe, Genossenschaften: Spendenbündnis für die Ukraine
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Zwölf genossenschaftliche Verbände und Unternehmen haben sich in einem Spendenbündnis zusammengetan, um Geld für die Ukraine zu sammeln. Das Geld geht an das Deutsche Rote Kreuz. Bis zum 17. März 2022 gingen rund 1,5 Millionen Euro ein, meldete der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). Gespendet haben die beteiligten Unternehmen und ihre Angestellten. Am…

weiterlesen
Österreich: Empfehlung für mehr Transparenz in Privatstiftungen
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der Stiftungsdienstleister Stiftung nextgen hat mehr Transparenz und Kontrolle bei österreichischen Privatstiftungen angemahnt. Grund sind die Ergebnisse seines Stiftungsmonitors 2021, für den 130 Stiftungen befragt wurden. Die Defizite wirkten sich de Angaben zufolge vor allem nach dem Ableben des Stifters aus. Die Kommunikation zwischen dem Stifter und den Begünstigten finde oft informell durch den Stifter…

weiterlesen

bürgerAktiv - der Nachrichtendienst

bürgerAktiv informiert über die bundesweit wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland. Alle Meldungen sind redaktionell bearbeitet. Wir trennen Meldung von Meinung und haben den Anspruch, kompetent und entsprechend der publizistischen Sorgfaltspflicht zu schreiben.

bürgerAktiv Meldungen erscheinen wöchentlich auf der Homepage und in der App sowie am Monatsende per E-Mail. Die App der Stiftung Aktive Bürgerschaft gibt es für IOS und Android Smartphones und Tablets.

bürgerAktiv Nachrichtendienst abonnieren

bürgerAktiv - das Archiv mit mehr als 4000 Meldungen seit 2008

Seit 2001 erscheint bürgerAktiv – Nachrichtendienst Bürgergesellschaft mit Meldungen in den Bereichen Aktive Bürgerschaft, Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Staat, Bürgerstiftungen, Service Learning, Presseschau, Fachmedien, Regionales, Ausland und Panorama sowie Kommentaren oder Hintergrundbeiträgen. Auf die Beiträge seit Januar 2008 können Sie im Archiv zugreifen.

bürgerAktiv - Kommentare und Analysen

Vollausschuss Bürgerengagement? Warum? Und was dann?

Engagement in Deutschland braucht bessere Rahmenbedingungen. Die Aufwertung des Unterausschusses Bürgerschaftliches Engagement zu einem „richtigen“ Ausschuss kann helfen – vorausgesetzt, es gelingt, endlich vom „Klein-klein“ wegzukommen, meint Stefan Nährlich von der Stiftung Aktive Bürgerschaft.

buergerAktiv
Vereinte Kräfte – Demokratie braucht Zivilgesellschaft
896 538 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Bernhard Weßels Wenn die Demokratie in Probleme gerät, ist der Ruf nach den Heilkräften der Zivilgesellschaft zu hören. Das kommt nicht ganz unberechtigt, ist gleichzeitig aber auch eine Überforderung und Überfrachtung der Zivilgesellschaft mit Erwartungen, die häufig auf mehrere Dimensionen gleichzeitig gerichtet sind.

weiterlesen
Endlich anfangen – Was der Staat gegen Bürokratie tun sollte
892 554 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Tanja Klenk Schon 2006 hat die Bundesregierung den Abbau unnötiger Bürokratie zu einer staatlichen Daueraufgabe erklärt und mit dem Normenkontrollrat eine neue, unabhängige Institution geschaffen, die genau für diese Aufgabe verantwortlich ist. Der Normenkontrollrat soll Transparenz über die Bürokratiebelastung in zentralen Lebens- und Wirtschaftsbereichen herstellen, auf die Kostenfolgen neuer Gesetze aufmerksam machen und Vorschläge…

weiterlesen
Welten trennen – was die Zivilgesellschaft gegen Bürokratie tun kann
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Rudolf Speth Viele Ehrenamtliche in den zivilgesellschaftlichen Organisationen klagen über die Last der Bürokratie. Sind wir auf einem Weg, auf dem das freiwillige Engagement immer mehr durch die Erfüllung bürokra­tischer Anforderungen erstickt wird? Nein, so ist es nicht. Vielmehr machen die Klagen über die zunehmende Bürokratie unterschiedliche und auch widersprüchliche Entwicklungen deutlich. Zunächst ist…

weiterlesen
Verbände und die Fridays-Schüler: Routine gegen radikale Forderungen
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Holger Backhaus-Maul Gesellschaftliche Veränderungen gehen einher mit Konflikten und Auseinandersetzungen. Protest organisiert sich und politische Verbände werden gegründet – so stellt sich der normale Verlauf politischer Einflussnahme und demokratischer Konsensfindung in Deutschland dar. Ein treffendes Beispiel hierfür sind die deutschen Umweltverbände.

weiterlesen
Ein Jahr Datenschutzgrundverordnung
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Stefan Nährlich Für den Umgang mit personenbezogenen Daten gelten seit dem 25. Mai 2018 die neuen Vorschriften der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Sie betreffen nicht nur Unternehmen und Behörden, sondern auch gemeinnützige Organisationen, die Daten von EU-Bürgern verarbeiten.

weiterlesen
Ein Blick über den Tellerrand der Abgabenordnung
880 440 Stiftung Aktive Bürgerschaft

von Holger Backhaus-Maul Die Frage der Gemeinnützigkeit steht auf der aktuellen politischen Agenda. Derzeit drohen Teile der CDU/CSU der Deutschen Umwelthilfe (DUH) mit der Prüfung der Aberkennung der Gemeinnützigkeit, während der Bundesfinanzhof dem globalisierungskritischen Netzwerk ATTAC die Gemeinnützigkeit entzogen hat. Ist die Freiheit von Zivilgesellschaft und Non-Profit-Organisationen in Deutschland politisch gefährdet?

weiterlesen
Print Friendly, PDF & Email