Jahresrückblick 2013: Bürgerschaftliches Engagement lässt sich nicht kaufen

    Der Trend, bürgerschaftliches Engagement mit finanziellen Anreizen zu fördern, hat sich auch in diesem Jahr fortgesetzt. Durch Entgelte für als freiwillig oder gar ehrenamtlich deklarierte Tätigkeiten verwischen sich die Grenzen zum Niedriglohnsektor. Überdies droht das bürgerschaftliche Engagement seinen Eigensinn zu verlieren, Motive wie Sich-Einmischen und Helfen treten hinter Einkommenszielen zurück, resümiert Gisela Jakob, Professorin für Erziehungswissenschaften an der Hochschule Darmstadt, in ihrem Rückblick auf das Jahr 2013.

    Ausgabe 140 November-Dezember 2013