Bürgerstiftung Göttingen verdoppelt Kapital

    Zu Jahresbeginn 2012 hat die Bürgerstiftung Göttingen ihr Stiftungskapital verdoppelt: Die Göttinger Psychologieprofessorin Bettina Girgensohn bedachte die Bürgerstiftung testamentarisch. Als Patin in dem Projekt “Zeit für ein Kind” engagierte sich Girgensohn seit 2002 ehrenamtlich und war der Bürgerstiftung eng verbunden. In dem Projekt begleiten erwachsene Paten Grundschulkinder über mindestens ein Jahr. Ziele sind, Kinder emotional zu stärken und Gewalt vorzubeugen. Die Zustiftung, die das hohe soziale Engagement der Stifterin zeige, werde nachhaltig die Arbeit der Bürgerstiftung zugunsten von Kindern und Jugendlichen stärken, betonte Rüdiger Reyhn, der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung.

    , Ausgabe 119 Januar 2012