Förderpreis Aktive Bürgerschaft: Bürgerstiftungen überzeugten

    Die Gewinner des 16. bundesweiten Wettbewerbs um den Förderpreis Aktive Bürgerschaft stehen fest: Die Bürgerstiftung Stuttgart (Baden-Württemberg) wird in der Kategorie “mitBestimmen” für ihren Runden Tisch ausgezeichnet, der die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit in der Stadt unterstützt. Die Bürgerstiftung Salzland – Region Schönebeck (Sachsen-Anhalt) hat ein Netzwerk initiiert, das Demenzkranken und ihren Angehörigen in der Region weiterhilft. Sie hat in der Kategorie “mitGestalten” gewonnen. Die Bürgerstiftung Halle (Sachsen-Anhalt), Gewinnerin in der Kategorie “mitStiften”, mobilisierte mit einer Fundraising-Kampagne Zustiftungen in einen Fonds, der dem Hallenser Kulturpatenprojekt “Max geht in die Oper” zu Gute kommt. Die Bielefelder Bürgerstiftung (Nordrhein-Westfalen) wird in der Kategorie “mitMachen prämiert, weil sie ein Partner für Stifter ist: Sie unterstützt Menschen darin, eine Stiftung zu gründen und gemeinnützige Projekte zu fördern.
    Der Förderpreis ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert. Über die Preisträger hat am 14. November 2014 eine unabhängige Jury entschieden. Ihr gehören Experten aus der Dritte-Sektor-Forschung an, Vertreter erfolgreicher Bürgerstiftungen und langjährige Förderer von Bürgerengagement aus dem Genossenschaftswesen. Die Aktive Bürgerschaft wird den Förderpreis am 20. März 2015 im Forum der DZ BANK am Brandenburger Tor an die vier Bürgerstiftungen übergeben.

    , Ausgabe 151 November-Dezember 2014