Bürgerstiftungen verteilen Laptops für Heimunterricht 

Durch die teilweise Umstellung auf einen digitalen Unterricht von Zuhause, drohen Kinder, die keinen Zugang zu einem Computer haben, in der Schule abgehängt zu werden. Mehrere Bürgerstiftungen nehmen sich dieses Problems an und haben dafür eine Kooperation mit Schulen und lokalen IT-Firmen aufgebaut.

Die Bürgersstiftung Lörrach versorgt über 90 Kinder in ihrer Stadt mit Laptops. Sieben städtische Schulen verteilen die Geräte an Kinder, die sonst keinen Zugang zu einem Computer hätten. Unterstützt wurde die Bürgerstiftung dabei von der Sparkasse und einem lokalen Elektronikmarkt, der die Geräte zum Einkaufspreis abgegeben hat.

Mit einer zweckgebundenen Spende eines Ehepaars in Höhe von 5.000 Euro hat die Bürgerstiftung Rheinstetten Laptops angeschafft und diese über die örtlichen Schulen verteilt. Die Bürgerstiftung kooperiert ebenfalls mit einem lokalen IT-Unternehmen.

Die Bürgerstiftung Hannover hat für 17.500 Euro 100 Laptops erworben, die sie in Zusammenarbeit mit einem Verein an Kinder aus geflüchteten Familien verleiht, um ihnen den Zugang zum digitalen Schulunterricht zu ermöglichen.

www.haz.de/…
www.badische-zeitung.de/…

Aktuelle Ausgabe - Juni 2020