Bundesarbeitsministerium: Forum und Nationale CSR-Strategie

    Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat 40 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Gewerkschaften, Wissenschaft und Politik in ein Forum zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social Responsibility, CSR) berufen. Die Mitglieder kamen am 20.1.2009 zu einem ersten Treffen zusammen. Das CSR-Forum soll nach Mitteilung des Ministeriums dazu beitragen, nachhaltige Unternehmensverantwortung zu stärken und auszuweiten. Im November 2008 hatten die beiden Kommunikationsagenturen Pleon GmbH und IFOK GmbH die Studie “Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen (CSR) zwischen Markt und Politik” vorgelegt. Die Studie im Auftrag des BMAS soll Empfehlungen für eine nationale CSR-Strategie unter dessen Federführung geben.

    , Ausgabe 86 Januar 2009