Bundesfamilienministerium: EU-Solidaritätskorps geht los

    Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat am 19. Oktober 2018 bei einer Veranstaltung in Berlin das Europäische Solidaritätskorps in Deutschland gestartet. Der Dienst soll Solidarität und Demokratie in Europa stärken und wurde im Herbst 2016 von der Europäischen Kommission angekündigt. Seitdem konnten sich interessierte Organisationen und junge Menschen über ein Portal registrieren. Am 5. Oktober 2018 ist das Programm offiziell in Kraft getreten. Das Europäische Solidaritätskorps kombiniert Freiwilligenprojekte und Beschäftigungsprojekte. Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge hatte im letzten Jahr diese Kombination kritisiert und gewarnt, Freiwilligenprojekte dürften sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nicht ersetzen (bürgerAktiv berichtete).

    www.bmfsfj.de/bmfsfj/freiwilliges-engagement-junger-menschen-in-europa-staerken-/130020

    image_pdfimage_print
    Ausgabe 194 Oktober 2018