Bundesfreiwilligendienst: Sonderprogramm für Geflüchtete soll auslaufen

    Die Bundesregierung will offenbar das Sonderprogramm für Geflüchtete im Bundesfreiwilligendienst zum Jahresende auslaufen lassen, also nicht verlängern. Das berichtete am 28. Mai 2018 die Rheinische Post online. Sie berief sich auf eine ihr vorliegende Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Im Haushaltsplan für 2019 seien keine Mittel mehr für das Sonderprogramm vorgesehen. 19 zivilgesellschaftliche Organisationen hätten das Bundesfamilienministerium gebeten, die Förderung in die vorhandenen Programme Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges Soziales Jahr und Freiwilliges Ökologisches Jahr zu übertragen. Es geht um Tausende Plätze und 40 Millionen Euro jährlich.

    rp-online.de/politik/deutschland/aus-fuer-fluechtlings-programm_aid-22892303

    Ausgabe 189 Mai 2018