Bundesregierung: Engagement hat an Bedeutung gewonnen

    Bürgerschaftliches Engagement hat nach Auffassung der Bundesregierung in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen und leistet einen wichtigen Beitrag bei der Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen. Das steht im Jahresbericht zum Stand der Deutschen Einheit, den die Bundesregierung am 26. September 2018 vorgelegt hat (“Vielfalt des bürgerschaftlichen Engagements”, Drucksache 19/4560). Die Bundesregierung informiert darin über die laufenden Förderprogramme des Bundes für bürgerschaftliches Engagement. Unter anderem ist zu lesen, dass am Programm “Engagierte Stadt” 47 Kommunen und Gemeinden teilnehmen, davon 18 aus den neuen Bundesländern. Von den 514 regionalen Preisträgern im Programm “Deutscher Engagementpreis” kommen 93 aus den neuen Bundesländern.

    dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/045/1904560.pdf

    image_pdfimage_print
    Ausgabe 194 Oktober 2018