BVR, DOSB: „Sterne des Sports“ für klima-engagierten Fußballverein „FC Internationale“

Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) hat gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) den „Großen Stern des Sports“ in Gold 2022 verliehen. Er ging an den Fußballverein „FC Internationale“ aus Berlin. Der bundesweite Wettbewerb zeichnet Sportvereine für ihr gesellschaftliches Engagement aus. Der prämierte Verein überzeugte mit Umweltmaßnahmen wie dem Spielen mit fair gehandelten Bällen, korrekter Mülltrennung, und Recycling alten Sportmaterials. Er engagiert sich darüber hinaus für Integration und gegen Rassismus. Der Preis mit einem Preisgeld von 10.000 Euro wurde am 23. Januar 2023 von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sowie DOSB-Präsident Thomas Weikert und BVR-Präsidentin Marija Kolak in der DZ BANK in Berlin überreicht. Mit dem zweiten Platz und 7.500 Euro wurde die Ehrenamtsinitiative „Kräfte bündeln für Menschen in Not“ eines Bündnisses aus drei niedersächsischen Vereinen ausgezeichnet, Platz 3 (5.000 Euro) ging an den Brandenburgischen Fußballverein FSV Groß Kreutz, der mit neuen Angeboten für Familien und Frauen mehr Menschen ansprechen und einen großen Mitgliederzuwachs realisieren konnte. Den Publikumspreis gewannen zwei Mitglieder des Elmshorner MTV aus Schleswig-Holstein für ihr persönliches Engagement im Integrations- und Inklusionsprojekt „Sport spricht alle Sprachen“.

WWW.STERNE-DES-SPORTS.DE