Mindestlohn: Caritas sieht Integrationsprojekte in Gefahr

    Der Mindestlohn gefährdet Arbeitsplätze in Integrationsprojekten, in denen Menschen mit Behinderung arbeiten, und in Zuverdienstprojekten, in denen psychisch kranke Menschen an Beschäftigung herangeführt werden, warnt die Caritas. Die Löhne in diesen Projekten seien reine Sozialleistungen, heißt es in einem Kommentar von Johannes Magin, Vorstand der Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V., in der Verbandzeitschrift neue caritas.

    , Ausgabe 153 Februar 2015