// Presseschau Archive » Seite 2 von 91 » Stiftung Aktive Bürgerschaft

Presseschau

// -->

MDR: Helfende Bürger in Polen auf sich gestellt

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Knapp 2 Millionen Menschen waren bis Mitte März vor dem Krieg aus der Ukraine nach Polen geflohen. Aus Breslau berichtete für den MDR am 19. März 2022 Michael Kokot, wie Freiwillige vor Ort bis zum Burnout die Hilfe […]

, Ausgabe 231 März 2022

Süddeutsche Zeitung: Das Lobbyregister, ein Anfang

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Das neue Lobbyregister des Bundestages ist gestartet, und in der Süddeutschen Zeitung versorgten am 4. März 2022 unter dem Titel „Das sind die mächtigsten Lobbyisten“ Bastian Brinkmann, Markus Hametner und Robert Roßmann ihr Publikum mit Hintergrundinformationen. Im Stundentakt […]

, Ausgabe 231 März 2022

Die Zeit: Ehrenamt in Bildungspolitik einbinden

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

40.000 Fördervereine für Kindertagesstätten und Schulen mit Engagierten, die vor Ort mit der jeweiligen Einrichtung bestens vertraut sind: Dies sei ein Potential für Verbesserungen in der Bildung, das von den zuständigen Politikern nicht eingebunden, sondern ausgebremst werde, kritisierte […]

, Ausgabe 231 März 2022

taz: Zwischen Kisten und Tüten – Hilfe für die Ukraine

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Zivilgesellschaft packt an: Wie Freiwillige die Hilfe für die Ukraine organisieren, berichteten am 2. März 2022 Dinah Riese und Michael Bartsch in der tageszeitung (taz) unter dem Titel „Kistenweise Solidarität“. Stellvertretend für viele Spenden-Sammelstellen besuchten sie das […]

, Ausgabe 231 März 2022

Deutschlandfunk: Der Mensch ist besser als sein Ruf

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Angeblich herrschen Chaos und Gewalt in New Orleans, als 2005 der Hurrikan Katrina die Stadt verwüstete. Im Superdome seien Hunderte Menschen vergewaltigt und ermordet worden, in den Medien war von 200 Toten die Rede. Doch der Abschlussbericht des […]

, Ausgabe 230 Februar 2022

Deutschlandfunk: „Amnesty hat sich keinen Gefallen getan“

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International sieht sich mit Antisemitismus-Vorwürfen konfrontiert, weil sie in einem Bericht über das Vorgehen der israelischen Regierung gegen Palästinenser den Begriff Apartheid verwendet hat. „Amnesty hat sich keinen Gefallen damit getan, den Begriff Apartheid zu […]

, Ausgabe 230 Februar 2022

DIE ZEIT: „Die Eltern haben Angst“

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Die Mutter des im Februar 2020 von einem Rassisten in Hanau erschossenen 23-jährigen Ferhat Unvar, Serpil Unvar, hat zusammen mit Freunden des jungen Mannes eine Bildungsinitiative gegründet und darüber der ZEIT ein Interview gegeben. Die Beteiligten geben eigene […]

, Ausgabe 230 Februar 2022

LTO: Greenpeace und der Rechtsstaat

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Mit der Berufung der bisherigen Greenpeace-Leiterin Jennifer Morgan als Sonderbeauftragte für internationale Klimapolitik und Staatssekretärin ins Auswärtigen Amt hat Bundesaußenministerin Annalena Baerbock für Aufsehen gesorgt. Die Legal Tribune Online (LTO) nahm am 13. Februar 2022 die Personalie zum […]

, Ausgabe 230 Februar 2022

Süddeutsche Zeitung: Corona und die Spaltung der Gesellschaft

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Drei Viertel der Menschen in Deutschland haben das Gefühl, der gesellschaftliche Zusammenhalt gehe verloren, berichtete in der Süddeutschen Zeitung Marcus C. Schulte von Drach über die Ergebnisse einer Untersuchung der Friedrich Ebert Stiftung. Er nahm sie zum Anlass, […]

, Ausgabe 230 Februar 2022

Die Zeit: Drei Gute

150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Drei Menschen, die sich für das Gemeinwohl engagieren, haben Nadine Ahr, Moritz Aisslinger und Anne Hähnig in einem langen Dossier in der „Zeit“ vom 13. Januar 2022 porträtiert: Einen von seiner Wahl überrumpelten ehrenamtlichen Bürgermeister in Mecklenburg-Vorpommern, der […]

, Ausgabe 229 Januar 2022