Debatte über die soziale Wirkung von Lebensmitteltafeln

    Über die sozialen Effekte der Hilfsorganisationen die Tafeln hat sich eine kontroverse Debatte entwickelt. Unter anderem waren sie Thema bei Anne Will und in der aktuellen Ausgabe des Wirtschaftsmagazins brandeins (s. Rubrik “Presseschau”, “Fachmedien”). Im evangelischen Magazin chrismon (4/2009) verteidigt Hermann Gröhe, Staatsminister bei der Bundeskanzlerin und Herausgeber des Magazins, die sozialen Leistungen der Einrichtungen. Er widerspricht darin der These des Soziologen Prof. Stefan Selke, Engagement für die Tafeln diene der Verfestigung von Armut und verweist auf die zwischenmenschliche Komponente bei den Tafeln als Mehrwert im Vergleich zur anonymen staatlichen Unterstützung. Die Gegendarstellung von Stefan Selke, weitere Informationen und ein Diskussionsforum zu verschiedenen Fragen rund um das Thema ist auf der von Selke aufgebauten Internetseite “tafelforum.de” zu finden. – Vom 11.-13.06.2009 findet das diesjährige Bundestreffen der Tafeln in Göttingen statt.

    , Ausgabe 90 Mai 2009