npoR: Debatte zur Reform des Stiftungsrechts

    Während aus der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Reform des Stiftungsrechts seit einem Jahr nichts nach außen dringt (bürgerAktiv berichtete), hat die Zeitschrift für das Recht der Non Profit Organisationen (npoR 1/2016) mehrere Beiträge zur Debatte veröffentlicht. Vorschläge enthalten die Beiträge von Prof. Dr. Stephan Schauhoff, Fachanwalt und Vorstandsmitglied des Bundesverbands Deutscher Stiftungen (“Was im Stiftungsrecht reformiert werden sollte”) und von Prof. Dr. Dominique Jakob, Leiter des Zentrums für Stiftungsrecht an der Universität Zürich (“Modernes Stiftungsrecht für Deutschland in Europa – was sollte geregelt werden?”). Während Schauhoff vor allem auf bessere materielle Absicherung von Stiftungen abstellt, nimmt Jakob unter anderem auch größere Freiheiten für das Stiftungsmanagement in den Blick. Die Beiträge ergänzt ein Veranstaltungsbericht über die 15. Hamburger Tage des Stiftungs- und Non-Profit-Rechts (“Reform des Stiftungsrechts, Anpassungen im Umsatzsteuerrecht, Mehr Transparenz – Alles neu im Dritten Sektor?”)

    , Ausgabe 163 Januar 2016