Die Zeit: NGO sollen Geldquellen offenlegen

    An Beispielen von Nichtregierungsorganisationen (NGO) wie der Deutschen Umwelthilfe e.V. (DUH) und dem Bund der Steuerzahler diskutierte Marcus Rohwetter in der Wochenzeitung Die Zeit vom 20. September 2018, ob NGO verpflichtet werden sollen, ihre Geldquellen zu veröffentlichen, ähnlich wie Parteien. Wenn sich NGO zum Ordnungshüter aufschwängen, wie es die DUH zuweilen tue, müsse dann nicht klar sein, auf wessen “Payroll” sie stehe? “Mit dem Wesen einer Demokratie ist es jedenfalls unvereinbar, wenn eine ansonsten uninformierte Öffentlichkeit allein darauf vertrauen soll, dass alles schon seine Richtigkeit habe”, so Rohwetter. Der Beitrag hat den Titel “Gut gemeint und gut getarnt”.

    www.zeit.de

    Ausgabe 193 September 2018