Obdachlose in Rom: Duschen beim Papst

    Der Papst hilft, wo er kann: Wer in Rom lebt und kein Dach über dem Kopf hat, kann jetzt unter den Kolonnaden vor dem Petersdom duschen und sich die Haare schneiden lassen. Wie ARD-Korrespondent Tilman Kleinjung am 16. Februar 2015 berichtete, hat der Papst drei Dusch-Container zu Füßen seiner Residenz aufstellen lassen. Wer sie nutzt, bekommt frische Unterwäsche und Hygieneartikel dazu. Außerdem gibt es einen Raum, in dem jeden Montag Friseurauszubildende den Obdachlosen kostenlos Bart und Haare schneiden. Die überdachten Eingänge am Petersplatz sind des Wetterschutzes wegen ein beliebter Schlafplatz für viele Obdachlose. Neulich habe der Papst bei starkem Regen kostenlose Regenschirme an sie verteilen lassen, berichtete Kleinjung. Wenn der Bischof von Rom so weitermacht, wird es noch richtig gemütlich am Petersplatz.

    , Ausgabe 153 Februar 2015