Ehrenamtliche Kulturförderung

    Seit den 90er Jahren hat sich die Zahl der Kulturfördervereine verdreifacht und liegt jetzt bei 10.000. Die meisten sind in Großstädten, fördern die regionale Kultur und geben maximal 10.000 Euro pro Jahr aus. Nur ein Siebtel der Vereine beschäftigt hauptamtliche Mitarbeiter, alle anderen sind rein ehrenamtlich organisiert. Diese Zahlen hat der 2018 gegründete Dachverband der Kulturfördervereine in Deutschland (DAKU) veröffentlicht. Sie stammen aus einer Sonderauswertung der Erhebung Zivilgesellschaft in Zahlen (ZiviZ) 2017. Die Vereine nannten als aktuelle Herausforderungen: Mitglieder gewinnen, Fundraising und Know-how für Bürokratie und Fördergelder beantragen. Der DAKU wird vom Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) gefördert.

    kulturfoerdervereine.eu/…

    Ausgabe 200 Mai 2019