Theodor Heuss Preis: Ehrung für Christo

    Der US-amerikanische Künstler Christo, der unter anderem in Deutschland den Reichstag verhüllt hat, erhält den Theodor Heuss Preis 2014. Das hat die Theodor Heuss Stiftung bekannt gegeben. Mit der Reichstagsverhüllung hätten Christo und (die inzwischen verstorbene) Jeanne-Claude die gesellschaftspolitische Wirkkraft ihrer Arbeit offenbart. Unter dem Jahresmotto “Kunst bricht auf” verleiht die Stiftung außerdem die Theodor Heuss Medaillen 2014 an die Intendantin des Berliner Gorki Theaters, Shermin Langhoff, den “Standing Man” vom Istanbuler Taksim-Platz, Erdem Gündüz sowie an die Vereine von Live Music Now e.V. und an das Theater der Erfahrungen – Werkstatt der alten Talente in Berlin. Mit dem Preis und den Medaillen, die nach dem ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Theodor Heuss benannt sind, will die Stiftung Beispiele und Vorbilder demokratischen Verhaltens und freiheitlicher Gestaltung des Zusammenlebens würdigen. Die Preisverleihung ist am 12. April 2014.

    , Ausgabe 142 Februar 2014