Eltern-Engagement nur Aprilscherz

    Am 01.04.2009 berichtete die Berliner Zeitung von einer Elterninitiative im wohlsituierten Berliner Stadtbezirk Zehlendorf. Um Kindern aus dem so genannten Problemstadtteil Neukölln den Besuch auf einer Zehlendorfer Schule zu ermöglichen, würden sie Neuköllner Kinder mit Zweitwohnsitz bei sich anmelden. Jeden Tag würden sie die Kinder mit dem Auto – das Zeitungsfoto zeigte einen Porsche – zur Schule bringen und sie wieder nach Hause fahren. Fernseh- und Radiosender, darunter eine niederländische Agentur, sowie viele Zeitungsleser zeigten sich interessiert und überzeugt. Am nächsten Tag klärte die Zeitung allerdings auf: Der Bericht war lediglich die alljährliche Aprilente.

    , Ausgabe 89 April 2009