Landkreise, Kommunen: Engagement für Flüchtlinge läuft gut

    Deutsche Kommunalpolitiker sind mit dem ehrenamtlichen Engagement der Bürgerinnen und Bürger für Asylsuchende und Flüchtlinge sehr zufrieden. Dies hat eine aktuelle Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach ergeben. Mit 99 Prozent sprechen fast alle befragten Landräte, Flüchtlingskoordinatoren und Bürgermeister in Westdeutschland von einer großen Hilfsbereitschaft vor Ort, im Osten sind es 90 Prozent. Für 86 Prozent der Landkreise und Kommunen ist die ehrenamtliche Unterstützung “sehr wichtig”, für 14 Prozent “wichtig”. 70 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass sich an der Hilfsbereitschaft der Ehrenamtlichen in absehbarer Zeit wenig ändern wird. Die große Mehrheit berichtet auch, dass die Zusammenarbeit zwischen den haupt- und den ehrenamtlichen Kräften gut funktioniert. Das Allensbacher Institut hat im Auftrag und mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung zwischen November 2015 und Januar 2016 insgesamt 349 kommunale Verantwortungsträger zur Flüchtlingssituation befragt. Insgesamt bewerten die Befragten die Lage positiv, klagen aber über Mangel an Wohnraum, Personal und Zeit für Zukunftsstrategien.

    , Ausgabe 165 März 2016