Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2017: Engagement für Integration gewürdigt

    Vor 400 Gästen und musikalisch untermalt vom Damascus String Quintet of SEPO hat die Stiftung Aktive Bürgerschaft am 3. Mai 2017 den Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2017 an die Bürgerstiftungen aus Jena (Thüringen) und Kehl (Baden-Württemberg) verliehen. “Mit einer gelungen Integration stärken wir uns selbst”, sagte die Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung Baden-Württembergs, Gisela Erler, in ihrer Laudatio auf die Bürgerstiftung Kehl. Menschen zu helfen, selbst aktiv zu werden, sei “auch ein zutiefst genossenschaftlicher Ansatz”, befand Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, der die Laudatio auf die Bürgerstiftung Jena hielt. In der Gesprächsrunde über die Rolle des Engagements bei der Integration dankte die Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement in Berlin, Sawsan Chebli, den Bürgerstiftungen für ihren Integrationsbeitrag, und ZDF-Chefredakteur Dr. Peter Frey prognostizierte, die Integrationsdebatte werde Politik und Gesellschaft noch jahrzehntelang begleiten. Die Aktive Bürgerschaft hat Fotos und Videos der Preisverleihung, die im Forum der DZ BANK AG am Brandenburger Tor in Berlin stattfand, online gestellt.

    , Ausgabe 178 Mai 2017