engagiert-in-deutschland.de: Ungewisse Zukunft

    Das Engagementportal engagiert-in-deutschland.de hat keine Mitarbeiter mehr, der Betrieb läuft auf Sparflamme. Nun soll ein Verein gegründet werden, um künftig die Trägerschaft zu übernehmen. Dies teilte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) auf Anfrage der Aktiven Bürgerschaft am 4. Dezember 2012 mit. Das BMFSFJ hatte das Internetangebot im Rahmen der Initiative ZivilEngagement vom 1. Oktober 2008 bis 30. Juni 2012 mit insgesamt 2.995.167 Euro gefördert.

    , Ausgabe 129 November-Dezember 2012